News

Garrett vs Robbi: Der Abschlussbericht der Hustler Casino Untersuchung

J4 wird vermutlich noch für lange Zeit als die „Robbi-Hand“ an den Pokertischen präsent sein. Der Abschlussbericht der von den „Hustler Casino Live“ Machern Nick Vertucci und Ryan Feldman beauftragten Untersuchung spricht Robbi Jade Lew von allen Betrugsvorwürfen frei.

Nachdem sich die J4 Hand zwischen Garrett Adelstein und Robbi Jade Lew ereignet hatte, überschlugen sich die Ereignisse. Es wurde viel Staub aufgewirbelt, Joey Ingram war am Dauerstreamen und Analysieren, der Diebstahl von $15k durch einen Angestellten aus Robbis Stack wurde aufgedeckt, viele Absprachen und „gemeinsame finanzielle Interessen“ kamen ans Tageslicht. Was nie geklärt wurde, war, ob Robbi nun wirklich mithilfe eines Mitglieds des Produktionsteams betrogen hätte. Garrett Adelstein hatte auf 2+2 viele sehr verdächtige Situation aufgeführt, doch trotz vieler Theorien wurde nichts bewiesen.

Vertucci und Feldman hatten unabhängige Firmen mit der Überprüfung beauftragt, nun liegt nach knapp zwei Monaten der Abschlussbericht vor. Die Vorwürfe des Cheatings konnten in keiner Weise bestätigt werden. Es gibt jedoch eine Liste mit Verbesserungsvorschlägen, die von HCL nun umgesetzt werden.

Dazu gehört die vollkommene Isolation jenes Bildschirms, auf dem die Hole Cards während des Streams zu sehen sind, alle Mitglieder des Produktionsteams müssen ihre Mobiltelefone abgeben. Es soll einen umfassenden Background Check der Angestellten geben. Aber auch die Spieler müssen in Zukunft alle Telefone, Smart Watches und sonstigen elektronischen Geräte abgeben. Was ebenfalls ein wichtiger Aspekt ist, sind die „finanziellen Absprachen“. Es soll nicht mehr vorkommen, dass Spieler gemeinsam auf eine Bankroll spielen oder nicht klar ist, dass ein anderer Spieler das finanzielle Risiko trägt.

Mit dem Abschluss der Untersuchungen sollten sich alle Wogen glätten, Robbi Jade Lew kündigte schon an, dass sie demnächst wieder in einem Livestream – vielleicht sogar auf HCL – zu sehen sein wird. Garrett Adelstein dagegen hat sich seit Wochen komplett zurückgezogen.

Für die HCL Show gab es ohnehin „Business as usual“ und der Nippel-Gate mit Sashimi hat ja bereits wieder für weitere hohe Wellen gesorgt. Vielleicht wird dann demnächst wieder mehr über Poker geredet. Sicke High Stakes Action gibt es genug.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments