GGPoker: Grandioser Start in den WSOP Winter Online Circuit

Was für ein Start in den $100.000.000 GTD WSOP Winter Online Circuit auf GGPoker – geknackte Garantien in mehr als 30 Events und Siege für die DACHs sorgten für einen mehr als gelungenen Auftakt.

Bei zwei der insgesamt 18 Ring Events steht der Final Table fest, außerdem standen 31 Side Events mit den verschiedensten Buy-Ins gestern, den 13. Dezember, auf dem Programm. Die Low Roller kamen dabei ebenso auf ihre Kosten wie die High Roller.

Event # 1 war das BIG $50, bei dem schon am Samstag die $1.000.000 Preisgelgarantie geknackt wurde. Insgesamt 31.291 Entries kamen schließlich zusammen und so wuchs der Preispool auf $1.439.386 an. 3.345 Spieler gingen am Abend in Tag 2, wo das erste Ziel die 1.600 bezahlten Plätze waren. Win2day Testimonial Jessia Teusl war auf Finaltischkurs, musste sich dann aber mit Rang 19 ($4.989) verabschieden. So war es an DOOMSWITCHER, der nun von Rang 4 aus ins Finale geht. Der Final Table wird am kommenden Samstag ausgespielt, alle neun haben $11.568 sicher, auf den Sieger warten $168.810. Chipleader im Finale ist ImLuckPads.

Das zweite Ring Event war das $10.300 Super Million$, bei dem gleich $5.000.000 garantiert wurden. Mit 511 Entries kam man auch hier über die Garantiesumme, die Top 60 Plätze waren bezahlt. Als Min-Cash gab es $22.364 und den holten sich unter anderem Leonard „LottoLarry“ Maue und Dietrich Fast ab. Für Straty (41./$28.321) und Claas Segebrecht (31./$35.863) gab es schon ein wenig mehr. Benjamin  Rolle und Marius Gierse hatten den Final Table vor Augen, mussten sich dann aber mit den Rängen 11 und 10 für jeweils $116.778 begnügen. So geht es ohne deutschsprachige Beteiligung an den Final Table. Chipleader ist Joaquin Melogno vor Joakim Andersson. Alle neun haben $140.979 sicher, der Sieger darf sich morgen Abend auf $636.073 freuen. Die Entscheidung gibt es natürlich auch wieder auf GGPoker.tv zu sehen.

Bei den Side Events gab es eine breite Palette an Buy-Ins und vor allem die High Roller waren wieder stark vertreten. Auch die DACHs ließen sich den Auftakt des WSOP Winter Circuit nicht entgehen und es gab einigen Grund zu Jubeln. Schon zum Auftakt war es Markus Dürnegger, der beim $100 Sunday Kickoff erfolgreich war und $22.938 für den Sieg kassierte. Chris Rudolph brachte sich nicht nur auf PokerStars beim $5k Titans Event in Lauerstellung, er glänzte auch auf GGPoker. Beim $2.500 Blade Opener dealte er im Heads-up mit Rainer Kempe und kassierte $59.678, Rainer tröstete sich mit $48.479. Julian Stuer (11./$6.587) verpasste den Final Table ebenso wie Pascal Hartmann (10./$6.587), der aber noch einige Erfolge verzeichnete. So gab es für ihn Platz 5 ($25.779), beim $2.500 Blade Prime, Marius Gierse eroberte hier Rang 3 für $44.383.  Beim $1.500 Sunday High Rollers landete Pascal Hartmann auf Rang 5 ($18.409), beim $1.050 Deepstack Bounty Turbo war es auch Platz 5 ($9.023 inkl. $3.500). Chris Rudolph eroberte hier Rang 3 für $12.656 inkl. $4.140). Am Ende gab es für Pascal dann doch noch einen Sieg, beim $2.500 Blade Closer setzte er sich im 101 Entries starken Feld durch und kassierte $43.634 nach einem Deal zu dritt.

Auch Thomas Mühlöcker (Platz 5 beim $2.500 Blade Mulligan für $19.833) und Ole Schemion (Platz 5 beim $2.500 Blade PLO für $14.555), sowie Stefan Jedlicka (4. beim $800 The Closer für $9.303 bzw. 8. beim $1.050 Deepstack Bounty für insgesamt $7.042) oder auch Koray Aldemir (5. beim $800 The Closer) kamen auf ihre Final Table Platzierungen.

Zahlreiche Events sorgen bis zum 10. Januar beim WSOP Winter Online Circuit für tägliche Abwechslung. Meldet Euch bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an und sichert Euch den Einzahlungsbonus ($100 Free Tickets oder 100 % bis max. $600). 

WSOP Winter Online Circuit:
Datum: 13. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021
Ring Events: 18
Preisgeldgarantie: $100.000.000 (davon ca. ein Drittel in den Ring Events)
Ring-Schedule: –>> klick

Die WSOP Winter Online Circuit Ergebnisse vom 13. Dezember:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments