GGPoker: High Roller Sieg für Stefan Jedlicka

Viel High Roller Action gab es gestern, den 25. Oktober, auf GGPoker. Den einzigen Sieg für die DACHs holte Stefan Jedlicka, aber es gab auch einige Podestplätze.

$1.500.000 waren gestern wieder beim $10.300 High Rollers Super Million$ garantiert, mit 154 Entries kam man knapp über die Garantie. Die Top 20 Plätze waren bezahlt, der Min-Cash sicherte $18.246. Thomas Mühlöcker (10.) und Ole Schemion (11.) kamen ins Geld, verpassten aber den Final Table. Sie nahmen jeweils $32.913 Preisgeld mit. Die österreichische Fahne gibt es am Final Table trotzdem zwei Mal, allerdings bei Georgios Manousos und Joakim „MrGambol“ Andersson, der letzte Woche Runner-up hinter Ole Schemion war. Die Führung im Finale hält Michael Addamo vor Artur Martiorsian. Am Dienstag Abend geht es wieder in die Entscheidung, der Sieger nimmt dieses Mal $324.053 mit. Wie immer gibt es die Entscheidung auf GGPoker.tv zu sehen.

Im High Roller Club herrschte gestern wie jeden Sonntag Hochbetrieb, die DACHs schafften einige Top Platzierungen, aber nur einen Sieg. Den holte Stefan Jedlicka beim $525 Speed Racer Bounty für $8.750 inkl. Bounties. Mittlerweile weiß man auch wer hinter „RUN_CMD“ steckt, nämlich Anton Wigg. Er schnappte sich das $525 Sunday Wrap-up für $10.609.

Jeweils zwei Siege gab es für George Wolff und Artur Martirosian. Ersterer setzte sich beim $1.050 Main Event ($65.183) und beim $5.250 Blade Closer ($67.431) durch, letzterer beim $5.250 Opener ($65.183) und beim $525 Supersonic Bounty ($13.241 inkl. $7.968 an Bounties). Für die deutschsprachigen Spieler hieß es dieses Mal „Close but no cigar“. So unterlag Thomas Mühlöcker beim $5.250 Blade Mulligan im Heads-up L Levinskas und nahm $61.094 für Platz 2 mit, beim $5,250 Blade Prime kassierte er für Rang 3 $31.730. Auch Pascal Hartmann cashte wieder – Platz 6 beim $525 Supersonic ($2.001 inkl. $687) und Platz 4 beim $5.250 Blade Mulligan ($27.562). Dietrich Fast sorgte mit Platz 7 ($7.339) für die beste DACH Platzierung beim $1.050 Main Event.

Ronny Kaiser war bei beiden PLO Events am Final Table. Beim $1.050 PLO Main Event brauchte er zwar sieben Bullets, ein Deal zu dritt bescherte ihm trotz Platz 3 aber mit $18.859 das meiste Geld. Beim $5.250 Blade PLO unterlag er im Heads-up Ami Barer und kassierte weitere $40.061. Kilian „Birdie Power“ Löffler kam auf Rang 3 für $24.621.

Ein $525 Short Deck Event lockte 29 Entries an, Isaac Haxton konnte sich hier den Sieg für $6.743 sichern.

Meldet Euch jetzt bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an, holt Euch $100 kostenlose Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal $600! Für Deutschland gibt es eine eigene .de App!

Die High Roller Ergebnisse vom 25. Oktober:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments