GGPoker: Klarnamen-Pflicht an den WSOP Final Tables

Vom 19. Juli bis 6. September werden im GGPoker Network 54 Bracelets der World Series of Poker ausgespielt. Screen Names sind erlaubt, doch am Finalistisch werden die echten Namen angezeigt.

Wie Anuj Arora für PokerFuse berichtet, werden die Bracelet-Turniere auf GGPoker mit Klarnamen gespielt. Allerdings gibt es eine Ausnahme, denn nur die Spieler am Final Table werden Name bekennen müssen.

Es ist nicht die ganz große Überraschung, denn GGPoker führt aktuell Klarnamen an den VIP-Tischen ein. Auch bei partypoker ist es mittlerweile üblich, dass bei den prestigereichen Events die Spieler nicht anonym antreten.

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Krise gibt es in diesem Sommer zwei Online-Serien der WSOP. Für US-Amerikaner gibt es im Juli 31 Bracelets auf WSOP.com zu holen. Für Spieler außerhalb der USA wartet die WSOP auf GGPoker.

Während sich die Mehrheit einfach nur auf die Turnierserien freut, so gibt es weiterhin Kritiker, die einen Wertverfall der Bracelets sehen. Ob die im Netz erspielten goldenen Armbänder nun weniger wertvoll sind, muss jeder für sich entscheiden. Es darf als sicher gelten, dass die Serien ein Erfolg werden.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments