GGSF: Sieg und 500k für Ronny Kaiser

Gestern gab es wieder ein prominentes Schaulaufen beim $150.000.000 GTD GG Spring Festival (GGSF) auf GGPoker und auch Siege für die deutschsprachige Community.

Das teuerste Turnier war gestern das $25.500 Super High Roller (H-57), bei dem $2.000.000 garantiert waren. 88 Entries sorgten für gleich $2.200.000 im Pot, die Top 13 Plätze waren bezahlt. Die Bubble dauerte ein wenig, ehe Mikita Badziakouski mit und dem Ass am River die Könige von Sami Kelopuro zerstörte. Eelis Pärssinen musste sich dann gleich mit dem Min-Cash von $43.864 verabschieden, während Chris Rudolph mit short am Flop gegen von Mikita Badzikouski all-in ging und mit auf Turn und River verdoppeln konnte. Zwei weitere Double-ups von Chris gegen Mikita später mischte Chris dann wieder ganz vorne mit. Als der Final Table begann, war Nick Petrangelo Chipleader, Ronny Kaiser letzter. Mit und dem Flush verabschiedete Chris Rudolph Pablo Brito Silva mit , Ronny Kaiser dagegen schaffte mit Pocket 9s seinen ersten Double-up gegen Nick Petrangelo mit . Mit viel Action ging es am Final Table weiter, Chris Rudolph schickte mit David Peters mit Deuces auf Platz 6 vom Tisch und holte sich die Führung. Gleich danach eliminierte er mit Kings Artur Martirosian mit Nines und holte sich mit auch die Chips von Nick Petrangelo, der mit all-in war. Das Board und Nick nahm Rang 4. Zu dritt am Tisch war Chris Rudolph klarer Chipleader, Ronny Kaiser abgeschlagen letzter. Doch dann verdoppelte Mikita Badzikouski mit den Assen gegen von Chris und kurz darauf war Chris mit gegen von Mikita all-in. Das Board half dieses Mal nicht und Chris nahm Rang 3 für $302.180. Mit einer 3:1 Führung ging Mikita Badziakouski ins Heads-up gegen Ronny Kaiser, doch am Ende sollte es Ronny sein, der über den Sieg jubelte. Lief es zunächst nicht gut, so konnte er dann mit zwei Paar gegen einen verpassten Gutshot verdoppeln und die Führung übernehmen. Es ging noch einige Zeit hin und her, ehe dann doch Ronny mit die Chips von Mikita mit bekam und so über die Siegprämie von $508.447 jubeln konnte.

Nicht ganz so erfreulich fiel die Bilanz beim $10.300 Thursday Thriller Bounty (H-58) für die DACHs aus. 159 Entries wurden hier verzeichnet, die Top 23 Plätze waren bezahlt. Max Kruse kam auf Rang 19 für $13.624 und sorgte damit gleichzeitig auch für die beste deutschsprachige Platzierung. Der Sieg für $339.484 inkl. $226.093 an Bounties ging an Michel „CrossfireX“ Dattani, der sich im Heads-up gegen Sergei Denisov behaupten konnte.

Die Medium-Ausgabe zum Thursday Thriller war wieder ein zweitägiges Event. 845 Entries konnten sich sehen lassen, die Top 116 Plätze waren bezahlt. 47 Spieler sind noch übrig und können auf die Siegprämie von $34.463 (+ Bounties) hoffen, bester DACH Spieler ist Manfred „MissGranger“ Hermann, der von Rang 5 aus ins Finale geht. Er war auch beim $1.050 Main Event (H-54) vom Mittwoch bester DACH-Spieler, am Ende wurde es Rang 4 für $35.224, der Sieg für $83.530 ging an Artur Martirosian.

Beim $2.625 High Roller (M-57) verpasste Ole Schemion den Final Table, Rang 10 bescherte ihm $7.715. Den Sieg sicherte sich David Peters für $119.960, ein Heads-up Deal brachte aber Elio Fox mit Rang 2 $126.866. Gottem Alan wurde beim $105 Thursday Thriller Runner-up für $17.592 inkl. $2.591, JohnG holte den Sieg beim $50 PLO-NL (L-59) und konnte sich über $4.628 freuen.

Ronny Kaiser feuerte beim $5.250 PLO-NL (H-59) gleich sieben Bullets, mit Rang 11 für $9.901 gab es nur Schadensbegrenzung. Die Finnen feierten hier einen Doppelsieg – Sami Kelopuro (1./$135.998) und Eelis Pärssinen (2./$121.039) teilten.

Zum Abschluss gab es noch einen Sieg für Österreich – Go Bitcoin Go setzte sich beim $1.050 Bounty Hyper 6-max (H-60) durch und kassierte $34.665 inkl. $19.901 nach nur 2,5 Stunden Arbeit.

Gespielt wurde gestern auch der dritte Flight beim $10.300 Super Million$ Main Event. 123 Entries gab es, 14 Spieler lösten das Ticket für Tag 2. Ronny Kaiser kam als Shortstack weiter, Matthias Eibinger (7) und Chris Rudolph (6) mit guten Stacks. Insgesamt sind von den garantierten $10.000.000 bereits $6.100.000 angespart, 75 Spieler sind für Tag 2 qualifiziert, den Chiplead hält „level29“. Zwei Flights stehen noch an – am 17. April der letzte reguläre Heat und am 18. April vor Tag 2 noch ein Turbo Flight.

Auch das Wochenende bringt wieder ein volles Programm beim GGSF, vor allem aber laufen auch die Flights beim $400 NLH Headliner ($2.500.000 GTD) bzw. beim $400 PLO-NL Headliner ($1.000.000 GTD). Meldet Euch jetzt bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an, holt Euch $100 kostenlose Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal $600!

GG Spring Festival
Datum: 4. bis 25. April
Events: 110 (330 Turniere)
Buy-Ins: $5,25 – $25.500
Schedule: –>> click

Die Ergebnisse vom 15. April:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments