PokerstarsDe

Giuseppe Pantanleo und Dominik Nitsche auf Kurs bei der EPT Barcelona

1

Tag 2 bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) in Barcelona ist gespielt. Giuseppe Pantaleo und Dominik Nitsche belegen die Plätze 3 und 4 im Chipcount und haben die besten Ausgangspositionen für Tag 3. 112 Spieler sind noch übrig und damit haben bereits alle € 7.500 sicher.

Mit 399 Spielern war man in den zweiten Tag bei der EPT Barcelona gestartet. Viele deutschsprachige Spieler waren noch dabei und schon da hatte Giuseppe Pantaleo die beste Position. Allerdings konnte Matthias Kurtz gleich zu Beginn mit dem Nut Flush einen Bluff erwischen und baute sein Stack auch gut aus. Tobais Reinkemeier verdoppelte mit Assen gegen , PokerStars Qualifikant Marius Pospiech holte sich viele Chips und schickte auch Frank Blümlein nach Hause. So einen Start hatte man sich gewünscht, aber leider ging es nicht so weiter.

Kaum war die erste Pause vorbei, musste Michael Keiner gehen. Er reraiste aus dem BB und am Board war mit seinen Queens noch alles ok. Sein Gegner ging all-in, Michael callte all-in und bekam gezeigt. River und die Straight schickte Michael aus dem Turnier. Igor Kurganov musste ebenso gehen wie dann auch Tobias Reinkemeier. Er scheiterte mit seinen Assen am Nut Flush seines Gegners. Donkr Germany Boss Julian Herold hatte sich gestern das 1k NLH Turbo Side Event gesichert. Beim Main Event hatte er dafür seinen letzten Auftritt, denn mit Queens gegen Asses musste er seinen Platz räumen.

Für Marvin Rettenmaier lief es in Barcelona nicht mehr so gut wie bei der SPT, er scheiterte mit seinen 6s an den Kings. Jan Collado und Tim Ulrich dagegen konnten gut Chips aufbauen. Dominik Nitsche hatte ein kleines Problem mit Claudio Piceci. Er raiste preflop, zwei Spieler und Claudio am Button callten. Flop , Dominik spielt an, zwei folden und Dominik glaubt, den Pot schon gewonnen zu haben. Er will die Karten schon in die Mitte schieben, als er sieht, dass Claudio noch Karten hat. Also nichts passiert, Claudio geht all-in mit Pocket 4s, Dominik callt mit für den Flush Draw. Turn , River und die Chips gehen an Dominik. Dass Claudio nun protestierte und darauf bestand, dass die Karten schon gemuckt waren, löste am Tisch nur Kopfschütteln aus.

Giuseppe Pantaleo baute ebenfalls kontinuierlich sein Stack aus. Mit Queens knackte er die Asse, weil er die Straight traf, mit besiegte er , weil er den Flush kaufte. Mit gewann er gegen Pocket 7s und so stapelte er schon zur Dinnerbreak fast 400k vor sich.

Nach der Achterbahnfahrt, die Tim Ulrich vom Start weg hingelegt hatte, kam gestern Nachmittag schließlich die Bruchlandung. Mit Pocket 10s scheiterte er an Pocket Jacks und musste gehen, auch Lennart Holz und Jan Meinberg erwischte es noch vor Ende von Tag 2. Kurz vor Schluss war man auch schon auf der Bubble angelangt. Der Belgier Koen de Visscher scheiterte mit Queens an Aces und damit war die Bubble geplatzt und Tag 2 vorbei.

Auf internationaler Seite gab es auch einige prominente Opfer. So musste Nick Binger gehen, als er short mit an scheiterte. PokerStars Pro Jude Ainsworth lief gegen Asse, Johnny Lodden mit gegen Kings.

Mit 112 Spielern ging Tag 2 eben zu Ende und alle haben € 7500 sicher. Giuseppe Pantaleo und Dominik Nitsche sind ganz vorne mit dabei, aber unter anderem sind auch Peyman Lüth, Jan Collado und die Schweizer Mark Bolliger und Stefan Huber noch im Rennen. Auch die Österreicher dürfen mit Elior Molcho noch hoffen.

Name Chips Country Status TABLE
Bryn Kenney 693.500 USA PokerStars qualifier 22
Roman Makhlin 643.000 Russia PokerStars qualifier 32
Giuseppe Pantaleo 622.500 Germany PokerStars qualifier 27
Dominik Nitsche 585.000 Germany PokerStars qualifier 32
Haykel Vidal 534.500 Spain 25
Luis Rufas 502.000 Spain 26
Pascal Lefrancois 458.500 Canada 23
Kristoffer Thorsson 454.000 Sweden PokerStars qualifier 23
Juan Enrique Company Iborra 446.000 Spain 30
Andrei Bucica 446.000 Romania 16
Zachary Korik 412.000 USA PokerStars player 33
Thor Stang 384.000 Norway 27
Roberto Romanello 372.500 UK 15
Alessandro Longobardi 361.500 Italy 22
Emilio Dominguez Muñoz 357.000 Spain 27
Julio Gaston Belluscio 350.000 Argentina 15
Drasutis Tauras Narmontas 347.500 Lithuania 16
Lari Sihvo 333.500 Finland 31
Carlos Lopez Neira 329.000 Spain 22
Kimmo Puusa 327.500 Finland 21
Moshe Vaizman 323.000 Israel 31
Mihails Morozovs 313.500 Latvia 25
Ben Warrington 308.000 UK PokerStars player 32
Allan Sice 299.000 UK PokerStars qualifier 22
Marc Naalden 292.500 Netherlands PokerStars qualifier 26
Ognjen Sekularac 281.000 Germany
28
Matthias De Meulder 280.500 Belgium Team PokerStars Pro 31
Jose Luis Navarro Giner 279.500 Spain 25
Iddo Feinberg 275.500 Israel 20
Georgios Skotadis 269.000 Greece PokerStars qualifier 21
Tomer Berda 265.500 Israel 26
Gilles Jean Louis Michaud 249.000 France 20
Michael Schuerpf 243.000 Switzerland
30
Todd Sisley 239.500 Canada PokerStars qualifier 21
Yury Kerzhapkin 236.000 Russia 23
Candido Gonçalves 231.000 France 23
Atanas Gueorguiev 225.500 Bulgaria 16
Jorge Lores 223.500 Spain 30
Arie Ori Miller 204.500 Israel 31
Kent Lundmark 204.000 Sweden 27
Peyman Luth 204.000 Germany
20
Marcus Balmert 200.000 Germany PokerStars player 20
Vitalijs Zavorotnijs 199.000 Latvia 22
Francesco Notaro 197.500 Italy PokerStars qualifier 20
Marco Bognanni 195.500 Italy 25
Isaac Schachtel 195.000 Israel 15
Daniel Egea 193.500 Spain 20
Govert Metaal 193.500 Netherlands PokerStars qualifier 28
Leo Fernandez 186.500 Argentina Team PokerStars Pro 16
Bryan Pellegrino 182.500 USA PokerStars qualifier 33
Federico Cipollini 182.000 Italy 32
Leo Margets 174.000 Spain 16
Eloy Bravo Lopez 173.000 Spain PokerStars qualifier 15
Jan Boubli 171.000 France 21
Christopher Conlon 162.000 UK 28
Elior Molcho 158.500 Austria
15
Konstantin Puchkov 158.000 Russia 30
Artur Karamuca 151.500 Albania 20
Zsolt Soros 151.000 Hungary PokerStars qualifier 15
Jan Collado 149.000 Germany
28
Pedro Javier Piazuelo Ferrero 148.000 Spain 30
Per Albin Linde 147.500 Sweden 27
Vicent Bosca Ramon 147.500 Spain PokerStars player 21
Stephane Albertini 144.500 France 32
Brent Courson 139.000 USA 23
Juan Ramon Marquez Garcia 138.500 Spain PokerStars player 30
Leandro Balotin 137.500 Brazil 25
Besfort Hani 136.500 Sweden 33
Saevar Ingi Saevarsson 136.000 Iceland PokerStars qualifier 32
Daniel Dodet 136.000 Belgium 27
Mark Alfred Bolliger 133.500 Switzerland
15
Nicolo Calia 133.000 Italy 30
Aleh Plauski 131.000 Belarus PokerStars qualifier 16
Jesus Cortes Lizano 127.000 Spain 16
Jasper Wetemans 126.500 Netherlands 31
Filippo Marcolini 124.500 Italy 26
Santeri Valikoski 121.000 Finland 28
Jedynak Radoslaw 118.500 Poland PokerStars player 31
Ruben Visser 116.500 Netherlands Team PokerStars Pro 25
Nicolas Chouity 115.500 Lebanon 27
Surinder Sunar 112.000 UK 33
Stefan Huber 109.500 Switzerland
33
Luca Cainelli 109.000 Italy 33
David Lopez Nuñez 105.500 Spain PokerStars qualifier 21
Imre Leibold 103.500 Estonia 25
Carlos Mortensen 101.500 Spain 26
Vladislav Varlashin 93.000 Poland 28
Shander De Vries 93.000 Netherlands PokerStars player 23
Alex Gomes 93.000 Brazil Team PokerStars Pro 21
Paul Berende 92.500 Netherlands 21
Erik Van Den Berg 90.500 Netherlands PokerStars player 25
Thomas James Finneran 89.500 Ireland 31
Michael Denis 89.500 Belgium PokerStars qualifier 23
Dominik Ritter 87.500 Germany PokerStars qualifier 32
Kaspars Renga 86.500 Latvia 33
Maria Maceiras 85.000 Spain 26
Marcello Rizzini 83.000 Italy 30
Sebastien Bovyn 81.000 France PokerStars qualifier 16
Jani Kristian Rasinen 80.000 Finland 15
Marius Pospiech 79.500 Germany PokerStars player 31
Oscar Garcia Pelayo 76.500 Spain 26
Oscar Blanco Carrasco 76.000 Spain 32
Oskar Lind 74.000 Finland 22
Anders Bisgaard Rasmussen 69.500 Denmark PokerStars qualifier 28
Bertrand „ElkY“ Grospellier 63.000 France Team PokerStars Pro 22
Martin Hansen 58.000 Denmark PokerStars qualifier 33
Andrey Danilyuk 54.500 Russia 22
George Tsolakos 54.500 Greece PokerStars qualifier 23
Dumitru Cioban 39.000 Romania 26
Giuseppe Pipino 34.500 Italy PokerStars player 28
Alejandro O 32.000 Spain 27
Artem Litvinov 22.500 Russia 20

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT