News

Global Poker Masters: keine Freigabe für Pollak und Soulier

Das Global Poker Masters will dem Ryder Cup nacheifern. Nun gibt es den ersten Rückschlag, denn Everest und Betclick haben ihren Poker-Pros Fabrice Soulier und Benjamin Pollak die Teilnahme untersagt, da sie keinen Patch tragen dürfen.

Alex Dreyfus ist ein kalkulierender Geschäftsmann, doch der Global Poker Index und die Projekte drum herum, sind oft eine Herzensangelegenheit für den Franzosen. Dies wurde einmal mehr klar, als Dreyfus einen leidenschaftlichen Blogeintrag auf ClubPoker.net veröffentlichte.

Der CEO des GPI berichtete über seinen Frust, denn Benjamin Pollak und Fabrice Soulier dürfen offenbar aufgrund ihres Sponsorings nicht bei den Global Poker Masters teilnehmen. In dem recht ausführlichen Text beschreibt Dreyfus, wie viel Herzblut er in das Projekt steckt und extrem enttäuscht ist, dass EverestPoker.fr und Betclic.fr keine Freigabe geben.

Das Global Poker Masters findet am 21. und 22. März im Hilton Portomaso auf Malta statt. Bisher gab es mit Daniel Colman, Pratyush Buddiga, Stephen Chidwick sowie Mike McDonald nur vier Absagen. Besonders verwunderlich ist die Tatsache, dass mit Sam Trickett ein Everest-Spieler für das Vereinigte Königreich nachrückte.

Hier die vorläufige Aufstellung:

Team Germany: Ole Schemion, Marvin Rettenmaier, Martin Finger, George Danzer & Wildcard
Team USA: Dan Smith, Jacob Schindler, Bryn Kenney, Olivier Busquet & Wildcard
Team Canada: Ami Barer, Sorel Mizzi, Andrew Chen, Jonathan Duhamel & Wildcard
Team UK: Jack Salter, Simon Deadman, Oliver Price, Sam Trickett & Wildcard
Team Russia: Anatoly Filatov, Vladimir Troyanovskiy, Ivan Soshnikov, Vitaly Lunkin & Wildcard
Team France: Erwann Pecheux, ???, Sylvain Loosli, ??? & Wildcard
Team Italy: Dario Sammartino, Mustapha Kanit, Andrea Dato, Giuliano Bendinelli & Wildcard
Team Ukraine: Eugene Katchalov, Oleksanr Gnatenko, Artem Metalidi, Oleksii Khoroshenin & Wildcard


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments