News

Poker Gossip: Guy Laliberté wegen Cannabiszucht verhaftet

Guy Laliberté wurde auf Französisch-Polynesien verhaftet. Der Cirque du Soleil-Gründer baute auf seiner privaten Insel Cannabis an.

In der Poker-Community ist Guy Laliberté als schwerreicher High Roller bekannt. Der Milliardär steht hinter den Big One for One Drop-Events und sorgte zu Zeiten des Online Poker-Booms dafür, dass es auf Full Tilt Poker ordentlich Action gab. Der mittlerweile 60-Jährige hat nun jedoch Ärger mit dem Gesetz.

Laliberté wurde Mittwoch verhaftet und musste sich vor Gericht in Tahiti rechtfertigen. Auf einem Atoll, welches der Geschäftsmann zu einem Luxusdomizil für reiche Touristen machte, fanden Behörden einen Container mit Cannabispflanzen. Lalibertés Anwalt gibt an, dass die Pflanzen nur für den „medizinischen und privaten Gebrauch“ bestimmt waren und bestreitet die Vorwürfe eines Drogenschmuggels.

Doch selbst der Anbau für den privaten Zweck ist auf Französisch-Polynesien verboten, so dass sich der Lebenmann nun verantworten muss. Guy Laliberté verließ den Gerichtssaal ohne Auflagen und gab an mit den Behörden zusammenzuarbeiten.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments