Kolumnen

Hearts 4. I Love Omaha.

Ja, ich liebe Omaha. Ja, mein Herz hängt an den vier Karten. Auch wenn ich das Spiel so überhaupt nicht verstehe. Aber ich habe einfach noch mehr Chancen, meine Hand zu verlieren. Nirgendwo sonst trifft der Spruch „Auf dem Flop hatte ich die Nuts“ mehr zu. Alleine dafür muss man Poker im generellen und Omaha im speziellen einfach lieben.

Und es gibt einfach viele Dinge auf diesem Planeten, die ich nicht verstehe und trotzdem liebe. Ich denke, meine dritte (und wahrscheinlich letzte) Ehefrau fühlt sich jetzt angesprochen. Aber das alles wollte ich gar nicht erzählen, geschweige denn niederschreiben. Ich wollte Euch heute mit der Schilderung eines Abendessens erfreuen. Mein Dinner mit einem Weltmeister.

JACHTMANN ELEPHANTBlue Elephant im Hilton Hotel auf Malta; sicherlich das beste thailändische Restaurant außerhalb Thailands. Ein sehr schmackhaftes privates, persönliches Dinner mit Jan Peter Jachtmann. Deshalb werden auch die uns in großer Freundschaft verbundenen privaten und teilweise höchstpersönlichen Gesprächsinhalte hier nicht niedergeschrieben.

Es gab, soviel darf verraten werden, Dim Sim, Phla Nwa und Kai Phod Prik Khing. Für mich in der Mädchenvariante, für Jan Peter durfte es durchaus die scharfe Variante sein. Mein Respekt an dieser Stelle übrigens an den Weltmeister für die Auswahl des Weines. Ein exzellenter Brunello de Montalcino aus dem Jahr 2007.

Es wäre natürlich journalistisch nicht einwandfrei und grob fahrlässig, wenn ich ihm nicht dann doch ein paar offizielle Fragen gestellt hätte:

Jan Peter, wir beide haben nun die Battle of Malta hinter uns. Das schwedische Tittenwunder Swede Puma oder so ähnlich mit nur rudimentären Pokerkenntnissen war länger im Event als Du und ich. Gibt Dir da eigentlich nicht zu denken?

Ja.

Ist Omaha geiler als Texas Hold’em?

Ja, viel geiler.

jan jachtmannWarum?

Es gibt mehr Action, es ist viel strategischer. Es gibt natürlich auch mehr Fehler, die gemacht werden können. Und außerdem laufen die größten Cash Game Partien mittlerweile mit Omaha.

Spielst Du lieber das klassische Omaha oder die High Low 6 max Knick Knack – Variante?

Just PLO. Nicht High Low.

Wir sind ja beide bekennende HSV-Fans. Sylvie oder Sabia?

Sylvie. Eindeutig.

Da sind wir dann ja mal einer Meinung.
Was magst Du eigentlich nicht am Pokertisch?

Lass es mich so sagen – ich bin ein großer Verfechter der Pokeretikette.

Jan Peter, ich danke für einen zauberhaften Abend. Und für ein informatives, interessantes Interview. Jetzt werden wir wieder persönlich und privat.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
RADIOMEN
7 Jahre zuvor

Ja bei Omaha ist die Chance ein klein wenig größer das alle Spieler am Tisch in der gleichen Hand mal die „Nuts“ (beste Hand) haben bei Flop, Turn, River oder auch Preflop 😉
Jan Peter ist auch Patriot und deshalb immer bei der Deutschen Pokermeisterschaft dabei, die diesmal ja ein Heimspiel für ihn wird (in Hamburg).
Dann kommt sicherlich noch Marvin Rettenmaier und eine besonders große Freude für mich wäre wenn die liebe Sandra Naujoks uns die Ehre gibt.
Bei dem Turnier mit 95 % Hobbypokerspieler wird auch Udo Gartenbach eine faire Chance auf die Finaltable haben.
Falls er den 2.200,- € Taschengeld von seiner dritten Ehefrau bekommt 😉
Da ja Gehard Schröder vier mal verheiratet war und Angelika Merkel drei mal, hat Udo Gartenbach schon gewisse Qualifikationen noch in die Politik
zu gehen. Es gibt ja auch kein Mindestalter für Politiker mehr wie es früher einmal war und somit hat Udo mit seinen geschätzten 29x (29y oder 29z)
eine gute Möglichkeit Außenminister zu werden wie Joschka Fischer.
Falls das alles nichs bringt dann bleibt Udo Gartenbach eben Botschafter für Poker in Deutschland und das macht er ja auch ganz gut.