News

Hevad Khan triumphiert im Caesars Palace

0

Nach einem langen Duell hat es Hevad Khan geschafft. Er siegte beim $10.000 No Limit Hold’em Championship Event beim Caesars Palace Classic und sicherte sich die Siegesprämie von $1.000.000. Es der bislang größte Erfolg für den Mann aus Poughkeepsie.

Für den Finaltag waren noch 19 Spieler übrig geblieben. PokerStars Pro Hevad Khan hatte eine solide Führung aufgebaut und sollte diese auch sehr lange behalten.

Sabyl Cohen-Landrum hatte einen sehr unerfreulichen Start. Joe Cordi verdoppelte auf ihre Kosten. Doch sie konnte gleich zurückschlagen und verdoppelte ihrerseits auf Kosten von Daniel Schreiber. Schreiber aber hatte die Chips noch nicht abgeschrieben und konnte sie sich mit gegen Kings von Cohen wiederholen, als das Ass am River kam. Schlussendlich hatte Cohen dann endgültig das Nachsehen. Sie pushte mit , Hevad Khan callte mit . Das Board brachte und Sabyl Cohen-Landrum musste sich mit Platz 16 und $23.651 zufriedengeben.

Einmal mehr bestätigte Van Nguyen ihr Talent. Men Nguyen hat bei seiner Frau offenbar saubere Coachingarbeit geleistet. Mit Pocket 6s trat sie schließlich gegen Queens von Michael Katz an. Das Board brachte keinen Treffer und Van Nguyen musste Platz 13 und $29.564 nehmen. Für sie ist es ihr bislang bestes Pokerjahr, konnte sie doch auch das WPT Invitational im Frühjahr gewinnen.

Der Final Table war hart umkämpft. Prominenter Bubble Boy war schließlich Mike Sexton. Der Poker-Botschafter callte mit all-in, als Daniel Schreiber den Flop raiste. Schreiber zeigte und hatte nur Ass hoch. Doch am River die Dame und Sexton verabschiedete sich mit Platz 11 und $35.746.

Hevad Khan ging auch als Chipleader an den Final Table. Er hatte über 8.600.000 vor sich stehen, Daniel Schreiber war sein nächster Verfolger mit 3.625.000. Michael Katz war der erste, der den Final Table wieder verlassen musste. Mit Jacks lief er gegen Asse, seine wenigen übrigen Chips pushte er mit . Die schnappte sich Michael Kamran und Katz nahm Platz 10.

Gleich darauf folgte Michael Fantini auf Platz 9 und überraschenderweise war es Daniel Schreiber, der sich mit Platz 8 begnügen musste. Schreiber hatte ein paar Chips abgeben müssen und John Hennigan coverte ihn. Am Flop gingen die Chips in die Mitte. Schreiber hielt , Hennigan . Turn für die Straight von Schreiber, doch am River für den Flush von Hennigan.

Nachdem Michael Kamran und auch Joseph Cordi auf Kosten von Hevad Khan verdoppelt hatten, musste er kurz seine Führung abgeben, konnte sie aber bald wieder zurückerobern. John Hennigan war als nächster an der Reihe zu gehen. Mit trat er gegen von Michael Kamran und von Adam Junglen an. Die Pocket 10s von Kamran hielten und Hennigan musste Platz 7 nehmen. Junglen hatte viele Chips verloren und war kurz darauf mit all-in. Hevad Khan und Michael Kamran hielten beide Ass-König und teilten den Pot. Junglen verabschiedete sich mit Platz 6 und $147.818.

Joseph Cardi scheiterte mit an von Hevad Khan und nahm Platz 5, Jonathan Agular lief gegen die Asse von Michael Kamran und musste Platz 4 nehmen. Gary Frielander hatte sich bis auf Platz 3 durchgeschummelt, ohne große Konfrontationen zu haben. Mit gegen von Hevad Khan war nun aber Schluss mit lustig und Frielander musste Platz 3 und $266.073 nehmen.

Hevad Khan

Somit stand das Heads-up fest. Hevad Khan lag nur eher knapp in Führung. Und dementsprechend ging es auch gleich zur Sache. Die Führung wechselte mehrfach und fast sah es schon so aus, als würde Khan das Schicksal der überlegenen Chipleader ereilen. Michael Kamran konnte schon einen recht großen Vorsprung aufbauen, ehe Hevad Khan mit gegen verdoppeln konnte. Das führte ihn zurück auf die Siegerstraße. Knapp eine halbe Stunde später hatte er den Titel in der Tasche. Am Flop raiste Kamran mit all-in. Hevad Khan callte mt . Turn , River und Hevad Khan war der Sieger beim Caesars Palace Classic.

1 Hevad Khan $1.000.000
2 Michael Kamran $520.320
3 Gary Friedlander $266.073
4 Jonathan Aguiar $206.946
5 Joseph Cordi $177.382
6 Adam Junglen $147.818
7 John Hennigan $118.255
8 Daniel Schreiber $88.691
9 Michael Fantini $59.127
10 Michael Katz $35.746
11 Mike Sexton $35.746
12 Jamie Rosen $35.746
13 Van Nguyen $29.564
14 Robert Ford $29.564
15 Brent Roberts $29.564
16 Sabyl Cohen-Landrum $23.651
17 Ray Qartomy $23.651
18 Kevin Albers $23.651
19 Carter Gill $17.738
20 Johnny DiSilva $17.738
21 William Heimiller $17.738
22 Tony Ma $17.738
23 Todd Peterson $17.738
24 Dar Mahboubi $17.738
25 Keone Young $17.738
26 Noah Schwartz $17.738
27 Kathy Liebert $17.738

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT