News

Highroller Woche im Casino Seefeld

Wegen des großen Erfolges im letzten Jahr, gibt es von 24. bis 30. November 2008 nun die Neuauflage der Highroller Woche im Casino Seefeld. Wenn Cashgame angesagt ist, lassen sich die Profis und Semi-Profis auch gar nicht lange bitten und man darf sich auf eine große illustre Runde freuen.

Casino Seefeld

Die Turnierwochen im Casino Seefeld sind ohnehin immer gut gebucht. Einmal im Jahr stehen aber tatsächlich die Cashgame Spieler im Mittelpunkt. Die wollen gar nicht so viel öffentliche Aufmerksamkeit, dafür umso mehr vom Casino. Mit der Highroller Woche bekommen sie diese auch. Denn Buffet und Getränke sind für die Spieler frei, gespielt wird Hold’em, Omaha und Seven Card Stud. Von 15.00 Uhr bis 4.00 Uhr früh sind die Tische geöffnet, die Buy-ins reichen von € 200 bis € 5.000. Einen zusätzlichen Anreiz bietet der High Hand Bonus in Höhe von € 10.000.

Wer in Sachen Cashgame nur wenig Erfahrung hat, der sollte in dieser Woche das Casino Seefeld eher meiden. Umso mehr freuen sich die europäischen Profis und solche, die es noch werden wollen. Spieler aus Dänemark, Schweden, Ungarn, Italien, der Schweiz, Italien, Österreich und natürlich auch Deutschland werden in Seefeld erwartet.

Letztes Jahr meinte es Frau Holle gut mit den Skifans unter den Pokerspielern. Denn Ende November gab es bereits genug Schnee, um auch mal einen Nachmittag auf der Piste verbringen zu können. Ob dieses Jahr auch der ein oder andere Schwung im glitzernden Schnee möglich sein wird oder ob es beim Einkehrschwung im Casino bleibt, wird man sehen. An den Pokertischen im Casino Seefeld wird es in jedem Fall genug Action geben, so dass man Ski und Snowboard nicht vermissen wird.

Auch für spezielle Hotelarrangements wurde wieder gesorgt. So kann man im Casinohotel Karwendelhof bereits ab € 52/Person nächtigen. Alle Infos zur Highroller Woche gibt es wie immer unter www.seefeld.casinos.at. Für weitere Auskünfte steht natürlich auch Pokermanager Marcel Pipal unter der Telefonnummer +43(0)664/8104400 zur Verfügung.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments