Partypoker

Irish Open: Justus Held am Final Table, Thomas Mühlöcker siegt beim Super High Roller

Noch lebt die Chance, dass der Titel beim € 1.100 Main Event der partypoker Irish Open an die deutschsprachige Community geht. Jusuts Held hat es an den Final Table geschafft. Thomas Mühlöcker schnappte sich gestern das Super High Roller.

Von den 1.880 Entries waren gestern noch 40 Spieler übrig, als es in Tag 3 ging. Das Tagesziel war das Erreichen des Final Tables mit den letzten neun Spielern und einige der DACHs hatten noch Chancen. Die waren aber bald kleiner, denn Klemens Roiter  (34) und Claas Stoob (33) verabschiedeten sich mit je € 6.202 Preisgeld, Thomas Mühlöcker folgte auf Rang 24 für € 7.788. Nicht nur bei den DACHs lief es nicht nach Wunsch, auch Matt Staples (27./€ 7.788) und Patrick Leonard (25./€ 7.788) sowie Simon Mattsson (21./€ 10.243) mussten früher gehen, als ihnen lieb war. Jan Streicher erwischte es schließlich auf Rang 16 (€ 10.243) und so ruhten alle deutschsprachigen Hoffnungen auf Justus Held. Der war auch als bester der DACHs in den Tag gestartet und sollte schließlich auch problemlos den Sprung an den Final Table schaffen. Von Rang 6 aus startet er ins Finale, alle nun Spieler haben € 22.480 bereits sicher. Der Sieger kann sich auf € 292.256 freuen. Chipleader ist Stoyan Obreshkov.

Entschieden wurde gestern der € 55 Grand Prix Ireland. Hier gab es noch zwei deutschsprachige Hoffnungsträger unter den letzten 24 Spielern. Florian Ptacnik hatte dann aber bereits auf Rang 21 (€ 714 + € 870) Feierabend, Tobias Birgmeir erwischte es auf Rang 18 für € 714 + € 1.021. Der Sieg für € 18.443 + € 12.336 ging an Daniel Custodio.

Sehr erfreulich lief das € 5.200 Super High Roller. Mit 68 Entries wurde die € 250.000 Preisgeldgarantie locker übertroffen, die Top 11 Plätze waren bezahlt. Pascal Hartmann, Christoph Vogelsang, Ole Schemion und Christian Rudolph gingen mindestens einmal leer aus, dafür aber marschierte Thomas Mühlöcker durch zum Sieg und schnappte sich die Siegprämie von € 102.017. Joao Vieira (2./€ 63.622) und Rok Gostisa (3./€ 41.350) komplettierten das Treppchen, Kristen Bicknell nahm € 29.584 für Rang 4 mit.

68 Entries waren es auch beim € 2.100 High Roller Turbo, die Top 11 Plätze waren auch hier bezahlt. Christopher Pütz eroberte Rang  für € 8.924, der Sieg für € 40.806 ging an Jonathan Van Fleet.

Heute steht neben der Entscheidung beim Main Event auch das Finale beim € 109 Mini Main Event an. Nachdem am Montag schon die € 100.000 Preisgeldgarantie an Tag 1A geknackt worden war, sorgten gestern weitere 1.034 Entries dafür, dass der Pot auf € 211.300 anwuchs. 155 Spieler sicherten sich gestern einen Platz im Finale, die DACHs mischten nicht ganz vorne mit. 316 Spieler gehen heute in den Finaltag, alle haben € 212 sicher. Bester DACH-Spieler im Kampf um die Siegprämie von € 32.368 ist Michael Cano auf Rang 17.

Als Side Events sorgen heute noch ein € 530 Mix Max (€ 50.000 GTD) und das dazupassende € 55 Mini Mix Max (€ 15.000 GTD) sowie das € 162 Mix Max Turbo (€ 25.000 GTD) für Abwechslung. Alle Turniere und die dazugehörigen Satellites findet Ihr im partypoker Client im eigenen Tab „Irish Open“.

Irish Open Online 2021

Datum: 26. März bis 7. April
Events: 25
Buy-Ins: €33 bis €5.200

—> Irish Open Online Schedule


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments