PokerstarsDe

Isaac Haxton dominierte den Auftakt der PCA Super Highroller

0

Das diesjährige PokerStars Caribbean Adventure startete mit dem $100.000 Super Highroller Event. Und immerhin gingen 32 Spieler an den Start. Am Ende blieben noch 18 übrig. Isaac Haxton hatte sich überlegen die Führung gesichert. Der einzige Deutsche am Start, Philipp Gruissem, musste sich dagegen verabschieden.

Wenn das Buy-in bei einem Turnier $100.000 beträgt, dann kennt man jeden der Teilnehmer. So war es auch gestern beim Super Highroller Event. So war es auch nicht überraschend, dass Philipp Gruissem gemeinsam mit Isaac Haxton, Jonathan Duhamel, Viktor Blom, Bertrand Grospellier, Jason Mercier und Scott Seiver am Tisch Platz nahm. Auch die anderen Tische boten alles andere als „Easy money“.

Korrekterweise muss man auch sagen, dass es nicht 32 Spieler waren, sondern 2 weniger. Jonathan Duhamel hatte schon früh mit :Ac: :Ks: das Nachsehen gegen die Queens von Isaac Haxton und kaufte sich noch einmal ein. Auch Bill Perkins zahlte noch einmal das Buy-in, als er seinen Flush Draw gegen Chance Kornuth verpasste und all seine Chips abgeben musste.

Die beiden Re-Entries waren es auch, die dann wieder aufeinander trafen. Duhamel hielt :As: :Jd: , Perkins Pocket 10s. Der Turn brachte einen Jack, der River noch einen und Duhamel konnte verdoppeln, Perkins blieb short im Turnier.

Masa Kagawa war dann der erste „echte“ Bustout. Am Flop :9s: :7c: :5s: setzte er auf :10h: :8h: , Mercier callte mit :10s: :7s: . Turn und River änderten nichts und Kagawa räumte seinen Platz. Für Bill Perkins war dann ein zweites Mal Feierabend, als er am Flop :Jx: :7x: :5x: auf :Jx: :3x: setzte und gegen :Ax: :Jx: von Duhamel nichts ausrichten konnte.

Philipp Gruissem erwischte keinen guten Start, konnte sich dann zwar wieder nach oben arbeiten, aber so richtig kam er nicht ins Turnier. Letztlich war er mit :Kh: :Qd: gegen :Ad: :Jc: von Viktor „Isildur1“ Blom all-in. Das Board lief mit :8h: :10s: :7c: :5c: :7d: aus und Philipp musste sich verabschieden.

Justin Smith gab seine Chips mit :Ah: :Ks: an Isaac Haxton ab, der Jacks hielt. Auch hier änderte das Board nichts und Haxton kratze bereits an der Millionengrenze. Titelverteidiger Eugene Katchalov schaffte es auch nicht heil durch den Tag. Er callte nach einem Reraise All-in von Yevgeniy Timoshenko all-in. Sein :Ad: :Jc: konnte aber nicht gegen die Kings von Timoshenko gewinnen und so musste er seinen Platz räumen.

David Benefield legte sich mit Erik Seidel an und blieb auch auf der Strecke. Er raiste mit :Ax: :3x: , Seidel callte im BB mit :3x: :6x: . Fataler als :4x: :2x: :5x: kann ein Flop in dieser Situation nicht sein, Turn und River änderten nichts mehr und Benefield zog von dannen.

Mit 18 Spielern ging der erste Tag bei den Super Highrollern zu Ende. Isaac Haxton baute sein Stack noch weiter aus und stapelte am Ende 1.240.000 vor sich.

Live-Updates zum Event findet Ihr im PokerStars Blog.

Name Chips Table Seat
Isaac Haxton 1.240.000 1 4
Viktor „Isildur1“ Blom 875.000 1 8
Erik Seidel 753.000 2 3
Jonathan Duhamel 729.000 3 4
Humberto Brenes 609.000 2 6
Mike McDonald 577.000 2 8
Jason Mercier 514.000 1 1
Chance Kornuth 444.000 2 4
Galen Hall 380.000 1 3
Scott Seiver 365.000 2 1
Daniel Negreanu 346.000 2 2
Sam Stein 344.000 3 6
Dan Shak 182.000 3 1
Yevgeniy Timoshenko 174.000 3 3
Will Molson 164.000 3 5
Tom Marchese 158.000 1 6
Bertrand „ElkY“ Grospellier 112.000 1 5
David Sands 47.000 3 8

Payouts:

Platz Preisgeld $
1 1.254.400
2 846.700
3 470.400
4 313.600
5 250.900

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT