Casinos Austria

Italienische Dominanz beim CAPT Seefeld II Auftakt

Mit dem € 200 No Limit Hold’em Turnier wurde gestern Mittwoch, den 10. Juni, die CAPT Seefeld II eröffnet. 133 Entries sorgten dabei für einen Preispool von € 23.408, der Großteil davon ging nach Italien.

Trotz WSOP ist Seefeld auch im Juni gut besucht und so fanden sich gestern Abend 109 Spieler zum € 200 Auftaktevent ein. Der Re-Entry war erlaubt und wurde 24 Mal in Anspruch genommen. So wurden € 23.408 auf die Top 15 Plätze aufgeteilt, auf den Sieger warteten € 6.560.

Zahlreiche CAPT Regulars wie Erich Kollmann, Jürgen Mager, Alex Rettenbacher, Harald Gerstl und einige mehr waren ebenso am Start wie viele Stammgäste des Casino Seefeld. Deutsche, Italiener, Schweizer und natürlich auch Österreicher sorgten für ein bunt gemischtes Feld, das rasch kleiner wurde.

Kurz vor der Bubble wurde das Tempo ein wenig langsamer, aber kaum war die Bubble geplatzt, ging es auch schon wieder rasant dahin. Thomas Steinbicker wurde Bubble Boy, als seine Könige von und der Straße geknackt wurden, allerdings ging er dank eines Deals nicht ganz leer aus. Kaum im Geld zog das Tempo gewaltig an. Nur 20 Minuten später waren es nur noch neun Spieler, die ihre Plätze am Final Table einnehmen konnten. Klarer Chipleader war Domenico Borgna vor Günther Clementi. Die beiden waren auch am Final Table nicht zu schlagen. Alfred Kurz musste sich mit Platz 8 begnügen. Er floppte zwei Paar, aber am Turn kaufte Domenico Borgna den Flush und schickte Alfred vom Tisch.

Böse erwischte es Manfred Singer, bzw. eine Hand davor. Mit den Jacks callte er das All-in von Günther Clementi auf dem Turn und war gut gegen von Günther. Doch der River brachte den König für Günther und ein Monster Double-up. Manni Singer war short und CAPT_Seefeld_200NLH_FT_10062015_Domenico_Borgnaverabschiedete sich ebenso Franz Emberger in der nächsten Hand. Wieder nur eine Hand später erwischte es Franco Bonaccioli. Noch vor der nächsten Pause musste sich mit Mauro Bazzana der nächste Italiener auf Rang 4 verabschieden. Während der Pause einigen sich die drei verbliebenen Spieler auf einen Deal und so wurde nicht mehr gespielt. Offizieller Sieger wurde Domenico Borgna vor Günther Clementi, Jürgen Mager belegte als bester Deutscher Rang 3.

Heute Abend um 17:30 Uhr geht es mit dem Bountyturnier weiter. € 350 beträgt das Buy-In, davon gehen € 250 in den Preispol, € 100 gibt es für jeden Spieler, den man aus dem Turnier befördert. Wie schon gestern startet um 20:30 Uhr auch ein Rebuy-Satellite für das Main Event, bei dem drei Tickets garantiert sind. Die Infos zu den Turnieren gibt es unter poker.casinos.at, die Action live aus dem Casino ab Turnierbeginn hier im Liveblog auf Pokerfirma.

 

1. Domenico Borgna I 6.560 € 5.000 €
2. Günther Clementi I 4.210 € 4.810 €
3. Jürgen Mager A 2.690 € 3.650 €
4. Mauro Bazzana I 1.970 €
5. Franco Bonaccioli I 1.420 €
6. Manfred Singer A 1.210 €
7. Franz Emberger A 990 €
8. Alfred Kurz A 810 €
9. Mewe D 640 €
10. Roberto Sansone I 550 €
11. Sergej MDA 490 €
12. Goran Stefanovic A 490 €
13. Alfred Neu D 490 €
14. Amir Farhandi Alamdari IRN 444 €
15. Rade Marinkovic A 444 €

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments