Jan Dönges gewinnt das PLO Event der iGame Open im King’s Prag

Gestern Dientag, den 24. Juli, wurden im King’s Casino Prag die iGame Open eröffnet. 51 Entries sorgten beim € 200 Pot Limit Omaha für einen Preispool von € 8.874. Jan Dönges setzte sich im Heads-up gegen den Finnen Heikki Eskelinen durch und sicherte sich die Siegesprämie von € 3.372.

42 Spieler fanden sich zum PLO Event ein, darunter auch Christoph Haller und Milan Joksic sowie Jan Dönges. Neun Mal wurde die Second Chance n Anspruch genommen und so konnte die Garantiesumme von € 8.000 übertroffen werden und im Pot lagen € 8.874.

Der Online-Anbieter iGame ist vor allem im finnischen Raum vertreten und so waren auch schon einige Finnen mit von der Partie. Im Heads-up hatte Jan Dönges den Finnen Kimo Heikki Eskelinen als Gegner. Mit Drilling 9 setzte sich Jan gegen die Asse von Kimmo durch und sicherte so den Sieg.

Heute Abend um 19 Uhr geht es mit dem Super Satellite für das Main Event weiter. Zehn Tickets für das € 1.300 No Limit Hold’em 6-max Main Event werden dabei garantiert. Auch im King’s Casino Rozvadov kann man sich ebenfalls für das Main Event qualifizieren. Da wird ein € 60 Satellite gespielt, bei dem fünf Packages (€ 1.300 Ticket + zwei Hotelübernachtungen) garantiert werden.

Infos unter www.pokerroomkings.com/prague.

1    Jan Dönges    GER    € 3.372
2    Kimmo Heikki Eskelinen    FIN    € 2.396
3    Van Tiep Nguyen    CZE    € 1.686
4    Artur Olczyk    POL    € 976
5    Marek Slaběňák    CZE    € 444


6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
BigMD
9 Jahre zuvor

Wie bitte? Nicht der Marek gewonnen? Der wartet wohl bis zum Main Event. Naja, so ist es wenigstens mal eine abwechslungsreiche News. Wäre ja auf Dauer langweilig.

Thomas
9 Jahre zuvor

Erst mal Glückwunsch an Jan Dönges
Das Gerede über den Marek überall nervt langsam.
Was soll das immer. Es ist Rufmord und gehört sich einfach nicht. Der Marek hat ein guten Lauf und spielt mit Sicherheit besser als die große Masse.Es ist sicher nicht OK den Marek oder etwa das Kings des Betruges zu beschuldigen und ständig irgend welche Gerüchte in die Welt zu setzen.
Gruß Thomas Scheld

Insider
9 Jahre zuvor

Hallo, möchte mich hier nicht an Vermutungen Beteiligen…

aber es ist schon kurios das Marek fast ausschließlich im Kings diesen Erfolg hat…

Man munkelt das er einfach Chipvorteil hat.

Insider
9 Jahre zuvor

Es gibt ja keine Beweise! Deswegen ist es schwierig und solange es man nicht beweisen kann, sollte man sich mit Aussagen zurück halten.

Allerdings ist es schon sehr bedenklich, dass sie solche Gerüchte halten und immer stärker werden.

Beim Ali T. war es auch erst ein Gerücht… und es wurde immer konkreter… auch dort war der Start im Kings.

Das Kings ist ein tolles Casino, trotzdem bin ich etwas skeptisch was die Chips angeht, da bei vielen Turnieren die selben Chips benutzt werden. Ob 50 Euro oder 1000 Euro Buy ins.

Wo viel Geld ist, wird viel betrogen…