News

Jede Menge Action im Montesino

Letztes Wochenende hatte die Belegschaft des Montesino in Wien alle Hände voll zu tun. Neben der lange angekündigten Autoverlosung gab es gestern Sonntag, den 14. Dezember, auch ein großes Adventsturnier mit Meike Busch als Stargast.

Kein Turnier gab es am Samstag, als der nagelneue Audi A3 verlost wurde. Das tat dem Spielerzustrom im Montesino Card Casino aber keinen Abbruch, denn jeder wollte seine Chance auf das Auto im Wert von rund € 29.000 wahren. Aus den vielen abgegebenen Losen wurden jene Spieler gezogen, die am Pokertisch Platz nehmen und um das Auto mitspielen durften. Auf den zweiten wartete eine Raymond Weil Uhr im Wert von € 6.650 und der Dritte durfte sich über einen LCD-TV im Wert von € 1.300 freuen.

Sonntag Nachmittag um 16 Uhr startete man das große Adventsturnier. € 40.000 waren garantiert, gespielt wurde ein € 58 No Limit Hold’em mit unlimited Rebuys und einem Add-on. Rund 300 Spieler fanden sich zu dem Turnier ein. Stargast war Meike Busch, die sich sichtlich gut unterhielt. Mit dabei waren aber auch nahezu alle Spieler, die in Wien zum harten Kern zählen. Leo Spielmann, Peter Karall, Stefan Milanovich, Alex Leviev, Csango oder auch Karl Weiss hatten im neuen Wiener Card Casino Platz genommen. Aufgrund des Andrangs mussten sogar einige Cashgame Tische belegt werden.

Die Stimmung war gut und offenbar hat sich das Montesino nach rund zwei Monaten seinen Platz in der Wiener Pokerszene gesucht. Einzig in Sachen Fingerfood sollte man sich vielleicht etwas überlegen. In den Pausen wurde den Spielern ein kostenloses Fingerfood Buffet gereicht. Nicht dass die Snacks von schlechter Qualität gewesen werden, im Gegenteil, die Häppchen waren ausgezeichnet. Doch wenn bei über 300 Spielern kein Andrang bei einem kostenlosen Buffet herrscht, dann hat man offenbar nicht den Gusto der Spieler getroffen. Da hätte man mit belegten Broten wahrscheinlich eher für Begeisterung gesorgt.

Niki Jedlicka.JPG
Niki Jedlicka

Aber schließlich kommt man ja zum Pokern und nicht zum Essen ins Casino. Pokern kann man auch weiterhin zur Genüge. Noch vor Weihnachten gibt es auch ein weiteres Highlight im Turnierkalender. Am Donnerstag, den 18. Dezember, gibt es um 19 Uhr mit einem € 56 No Limit Hold’em Shorthanded Turnier nicht nur die Premiere des Shorthanded Turniers im Montesino. Denn auch bei diesem Turnier wird es einen Stargast geben, auf den eine Bounty in der Höhe von € 1.000 ausgesetzt ist. Niki Jedlicka legt wieder einmal einen Zwischenstopp in der Wiener Heimat ein und darf am Donnerstag gejagt werden. Gerade beim Shorthanded Turnier wird das aber sicherlich keine leichte Aufgabe. Denn der Full Tilt Pro weiß mit nur wenigen Spielern am Tisch umzugehen. Ob da seine Jäger auch die richtige Strategie mitbringen werden?

Langsam etabliert sich das Montesino. Die Turniere sind zumeist gut besucht und langsam kommen auch die Cashgames in Schwung. Täglich wird No Limit Hold’em 1/2 gespielt, auch 2/5 ist immer häufiger zu finden. Jeden Freitag ab 20 Uhr finden sich Spieler zu einer NLH 5/10 Partie ein. Da beträgt das Buy-in mindestens € 500 und ist nicht limitiert. Dementsprechend sind auch schon einige lukrative Pots über den Tisch gewandert.

Alle Infos zum Montesino und den aktuellen Turnierplan findet Ihr unter www.montesino.at.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments