News

Kalifornien: Re-Opening mit Outdoor Gaming

Mit kurzer Unterbrechung sind die Casinos in Kalifornien bereits seit fast sechs Monaten geschlossen. Heute starten neun Casinos, darunter Commerce und Bicycle, wieder – aber nur draußen. „Outdoor Gaming“ ist in Coronazeiten angesagt.

Während man in Europa mit wieder steigendenen Corona-Infektionszahlen kämpft, sind die USA seit März bereits fest im Griff der Pandemie. Die Casinos konnten landesweit nach und nach öffnen, am 17. Juni auch in Kalifornien. Nur zwei Wochen später war aber wieder Schluss, am 1. Juli musste wieder geschlossen werden. Seither wartet man geduldig, eine schwierige Situation für Casinos, Spieler, Angestellte und auch die Gemeinden, denen Steuereinnahmen in Millionenhöhe entgehen.

Heute dürfen einige Casinos wieder öffnen, allerdings nicht wie man es erwartet hätte. Hygienekonzept und Sicherheitsvorkehrungen mit Plexiglas gab es schon im Juni, das langte nicht. Die Casinos bieten ab heute Outdoor Gaming. Tatsächlich im Freien im Zelt bzw. unter zahlreichen riesigen Sonnenschirmen. Poker wird mit maximal acht Spielern am Tisch gespielt – mit Plexiglas und Maske. Konkrekt sieht das nun so aus:

Beim warmen Klima in Kalifornien ist draußen spielen nun nicht das Problem, dennoch ist es gewöhnungsbedürftig. Alle Beteiligten sind aber froh, dass es zumindest eine kleine Lösung gibt. Da trotz aller Bemühungen das Angebot nur ein Bruchteil vom Normalen ist, sind dennoch weiterhin viele Jobs gefährdet. Wann ein regulärer Betrieb wieder möglich sein wird, ist aktuell nicht bekannt.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments