King’s: Anh Do führt im Finale beim WPT Closer

Es ist Entscheidungstag bei der World Poker Tour (WPT)  im King’s Resort Rozvadov. Nicht nur beim Main Event geht es um den Sieg, auch der € 1.100 WPT Closer wird heute entschieden.

Gestern, den 22. Februar, gab es die beiden letzten Flights, beide wurden mit 30.000 Chips und 40 Minuten Levels gespielt. 73 Spieler fanden sich zu Tag 1B ein, 81 waren es am Abend im letzten Flight. Mit 22 bzw. 25 Re-Entries war auch diese Zahl ähnlich und insgesamt kam man auf 296 (231/65) Entries. Das bedeutete auch, dass die € 250.000 Preisgeldgarantie locker übertroffen wurde und nach Abzug der 5 % noch € 281.200 im Pot landeten. Die Top 39 Plätze sind bezahlt, wobei sich der Sieger auf € 55.000 freuen kann.

20 bzw. 22 Spieler beendeten gestern die beiden Flights erfolgreich, wobei Anh Do mit 441.000 Chips Flight 1B und auch die Gesamtführung holte. Als bester Deutscher nimmt OFC von Rang 7 aus das Finale in Angriff. Insgesamt sind es 59 verbliebene Spieler, die als erstes Ziel heute die 39 Geldränge haben. Die Blinds sind bei 1500/3000, wenn es um 13 Uhr ins Finale geht.

Alle Infos findet Ihr unter pokerroomkings.com.

Unique players 165        
Entries 231        
Re-Entries 65        
Total 296        
Left 59        
           
First name Last name Nationality Chip count Table Seat
Anh Do Czech Republic 441.000 82 6
Elias Abou Saleh Lebanon 380.000 95 7
Binak Sinanaj Belgium 370.000 82 5
Aleks Dimitrov Dimitrov Bulgaria 345.500 96 4
SVARAS   Lithuania 322.000 83 5
Victor Utrobin Russian Federation 292.500 94 7
OFC   Germany 286.000 96 3
Oleg Netaliev Russian Federation 272.000 80 3
Brian Mark Cornell Germany 270.500 95 6
Sven Johann Schmidt Germany 258.000 94 8
Kristoffer Skipper Rasmussen Denmark 238.500 97 1
Jacek Skiscim Poland 237.000 80 7
Avicenna   Germany 233.000 81 1
Tobias Thomas Schaaf Germany 218.500 97 6
Andres Marco Antonio Iglesias Frey Spain 210.000 95 3
Mimo   Germany 197.500 82 2
Rosen Svetoslavov Simeonov Bulgaria 193.000 83 3
Ondrej Drozd Czech Republic 187.000 96 2
Simon Mark Burns United Kingdom 172.000 96 1
Anatoly Korochenskiy Russian Federation 171.500 94 4
Andrej Imrich Slovakia 167.500 81 2
Kfir Ivgi Israel 165.000 81 3
Jose Alberto Pimentel Quintas Portugal 157.000 97 8
Francesco Delfoco Italy 140.000 83 7
Sirzat Hissou Germany 135.800 94 6
Adrian Kyiak Ukraine 135.500 94 2
Jesper Hansen Denmark 124.500 80 6
Itay Kimhi Israel 123.500 95 5
Marco Damico Italy 122.000 82 3
Michael Hoch Germany 120.500 97 3
Baran   Germany 118.000 95 2
Oleh Pavliuk Ukraine 112.000 96 8
Wim Van Campenhout Belgium 108.000 95 1
Matthias Kribben Germany 105.500 81 8
Philipp Zukernik Israel 99.500 80 1
Vitaly Tevis Russian Federation 97.500 83 6
Leonardo Maria Armino Netherlands 96.500 96 5
Milad Oghabian Netherlands 93.000 81 5
Antoine Hendrikus Theodorus Vranken Netherlands 91.000 82 7
Alexey Badulin Russian Federation 88.500 97 5
Malikeh Sadat Razavi Jamali Iran, Islamic Republic of 88.000 83 2
David Jing Zhon Hu Netherlands 84.000 94 3
Petr Rychly Czech Republic 76.000 80 5
Rungarun Thongnonsung United Kingdom 74.000 82 1
Adrian Strobel Germany 74.000 97 7
Arthur Oddvar Darre Arnesen Norway 72.500 97 2
Raoul Gilmar Refos Netherlands 71.000 82 8
Herbert Hans Horst   Germany 70.500 81 4
Ioannis Rasanis Greece 61.500 94 1
Alexandre Pau Viard France 60.000 96 7
Ghattas Kortas Sweden 55.500 80 8
Luigi Bossio Italy 49.000 96 6
Rijad Hasani RKS 48.000 95 4
Vitezslav Cech Czech Republic 47.000 83 8
David Ludo M Vyncke Belgium 45.500 95 8
Aleksandar Tomovic Serbia 44.500 94 5
Hendra Adiputra Choandri Indonesia 42.000 83 1
Vitalii Kavkoliuk Ukraine 24.500 80 2
Tomasz Cybulski Poland 11.500 81 7


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments