King’s: Italienischer Tagessieg beim Grand Opening

Etwas ruhiger ging es gestern Dienstag, den 8. Juni, in Tag 1B beim € 400.000 GTD Grand Opening im King’s Resort Rozvadov. 57 weitere Entries konnten beim € 220 + 30 No Limit Hold’em Turnier verzeichnet werden.

Knapp 2.000 Entries braucht man, um die € 400.000 Preisgeldgarantie (inkl. 4 x WSOPE Main Event Tickets) zu erreichen. Nach dem starken Auftakt am Montag war es gestern dann ein wenig ruhiger. 46 Spieler gingen mit 50.000 Chips und 30 Minuten Levels an die Tische, die Re-Entry Option wurde elf Mal genutzt. Sieben Spieler waren am Ende übrig, wobei sich Mario Vendetti mit 656.000 Chips den Tagessieg sichern konnte. Von den DACHs kam keiner heil durch den Tag. Insgesamt sind 21 Spieler für Tag 2 am Sonntag qualifiziert, die Gesamtführung hält Andrei Bunea mit 769.000 Chips.

Auch heute gibt es wieder einen Flight zu denselben Konditionen, alle Details zum Pokerangebot im Kings gibt es unter kings-resort.com bzw. auf der Facebook-Seite.

Entries:

  1A 1B 1C 1D 1E 1F 1G 1H 1I gesamt
Entries 81 46               127
Re-Entries 28 11               39
Total 109 57               166
Left 14 7               21

Chipcount 1B:

Rang Name Nation Chipcount
1 Marco Vendetti Italy 656.000
2 Jaroslav Maly Czech Republic 619.000
3 Timotheues Marcus Van Turenhout Netherlands 540.000
4 Henrich Miculík Slovakia 475.000
5 Jonathan Pier Daspet France 241.000
6 Josef Snejberg Czech Republic 167.000
7 Marian Ionel Vulpe Romania 151.000

20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
hansimglück
9 Tage zuvor

ich war gestern nach der langen pause wieder mal zu gast und möchte hier für etwas transparenz sorgen, da doch mind. eine gravierende änderung vollzogen wurde: ab sofort beinhaltet der „eintritt“ 10€ keinen unbegrenzten zugang mehr zu buffett / küche, sondern jeder(!) gang da hin kostet 10€. der küchenbereich wurde hierfür mit lichtschranken-türen abgegrenzt. die getränkeinsel im pokerfloor wurde abgeschafft.

michael
9 Tage zuvor
Reply to  hansimglück

Danke für die Info. Somit wäre dies für je einmal Morgen-, Mittag-, Abendessen 10€? Also Total 30€? Weisst du ob dies auch der Fall ist wenn man im Kings übernachtet?

hansimglück
9 Tage zuvor
Reply to  michael

man zahlt tatsächlich für jeden gang zur buffettküche. der erste eintritt ist mit den 10€ gedeckt, willst du danach erneut rein, kostet das erneut 10€. hotelgast weiß ich nicht, da keine erfahrung oder erfragt.

michael
9 Tage zuvor
Reply to  hansimglück

Ok danke, wie sieht es aus betr. Corona? Gilt Maskenpflicht? Muss bei jedem Eintritt ein Corona Test vorgelegt werden? Gibt es Kontrollen?

Karl-Theodor Schoepf
9 Tage zuvor

Ja, das kann ich nur bestätigen!
Mich betrifft es nicht, da ich unbeschränkten Eintritt habe, aber ich konnte es nicht glauben als mir das von anderen erzählt wurde. Uns es ist tatsächlich so!
Wenn am WE hunderte Pokerspieler kurz was Essen wollen und dann vor geschlossener Schranke stehen wirds chaotisch. Ich hoffe, dass alle dann auch auf die Barrikaden gehen, bezügl. dieser Änderung.
Das Essen ist nicht wirklich besser, so wie von Seiten des Casinos behauptet wird. Damit und mit den zusätzlichen Coronamassnahmen ist diese massive Preiserhöhung für die Mehrzahl der Spieler nicht zu begründen.
Ich halte diese Massnahme für einen ganz schlimmen Fehler.
Lieber Leon…..noch wäre es möglich diesen Fehler zu korrigieren.
Just do it 😉

hansimglück
9 Tage zuvor

d.h. mein besuch gestern kurz überschlagen: eintritt 10€, turnier buy-in 250€ (220€+30€ service-fee) macht allein also 40€ für einmal zutritt zum buffett / küche. ausserhalb davon gibt es keine möglichkeit zum snacken, obst o.ä.
und zu guterletzt werden ja noch 5% (so wars zumindest mal) vom gesamtpreispool abgezogen. da kommt bei großen (spielerzahl) turnieren schon was zusammen …. also bevor jetzt einer meint „das muss ja allas auch bezahlt werden“ blablubb.

bähm
8 Tage zuvor

Ist natürlich nicht schön mit dem Eintritt und den Getränken,Essen…..aber ist schon immer Standard in deutschen Casinos oder?In Belgien auch….nur Holland Casinos haben die Getränke für Spieler umsonst.Und die Fee zahlst überall…..gibt nur 2 Möglichkeiten hinfahren oder Zuhause bleiben.Aber bitte wo kann man jede Woche um Preispools mit garantierten Summen 300k oder 400k spielen?

BlackShark
8 Tage zuvor

Warum wird mein gestriger Beitrag nicht veröffentlicht?? Zu kritisch oder was

BlackShark
8 Tage zuvor

Hab es jetzt 3 mal probiert was zu posten… es kommt die Meldung „waiting for approval“…und es kommt aber nix online

Habt ihr ne maximale textlänge vllt? Habe nämlich einen längeren Text geschrieben… extra Mühe gegeben 😜

BlackShark
8 Tage zuvor

Ok, habe es gerade per Email geschickt . Danke

Anton aus der Heide
8 Tage zuvor

@Pokerfirma
Klärt uns endlich auf, was ist da los im Kings ?
Bei 250€ buy-in, 30€ Service-Fee (12%).
Vom Prizepool werden nochmal 5%-10% für die Dealer und noch die €10k WSOP Tickets abgezogen.

Anton aus der Heide
7 Tage zuvor

Leider ist der „Gaming Plan“ nur auf tschechisch.

BlackShark
7 Tage zuvor

In Summe 18 % turniergebühren ist gerade noch ok, imoa.

Natürlich ist es nicht die Hauptaufgabe von Pokerfirma über essen und Trinken-Preise zu berichten.

Dennoch wäre vllt mal eine Art Gegenüberstellung der grenznahen Casinos hilfreich.
Und bewirkt im Idealfall schon eine Art Umdenken beim Kings , vllt bin ich aber da auch nur naiv.

Für mich schaut es so aus, dass das Imperator casino am meisten für die Spieler macht; Stichwort rake back, kostenlose Hotels ab ner gewissen täglichen Spielzeit.
Dann kommt As, wobei es halt kleiner ist.
Grand casino Liechtenstein hat auch noch niedrigere Gebühren und wohl gratis Drinks und ein Buffet?
„Schlusslicht“ im Bereich Boni für Spieler ist dann wirklich das Kings.
Welches sich das halt aufgrund seiner Größe, Bekanntheit und Lage einfach erlauben kann.
Quasi der Mercedes (oder passender der Ferrari) unter den casinos …😋