News

Klage von Clonie Gowen endgültig abgewiesen

3

Da hat sich Clonie Gowen offenbar verschätzt. Statt Millionen für eine ihr angeblich versprochene Beteiligung an Full Tilt Poker geht die Ex-Miss Oklahoma nun komplett leer aus. Ihre eingereichte Klage gegen den Online-Anbieter und einige Mitglieder des Teams wurde nun endgültig abgewiesen.

Clonie Gowen

Letztes Jahr habe Howard Lederer Clonie Gowen angeblich $250.000 geboten, für ihre Bemühungen seit 2004. Denn solange schon hat Gowen den Online-Pokerroom in der Öffentlichkeit als Full Tilt Pro vertreten. Dieses Angebot nun war Gowen aber viel zu wenig, da sie laut eigener Aussage ein Prozent an der Firma halte und dieses $40.000.000 wert sei.

Schon im Vorfeld mussten die angeführten Namen wie Phil Ivey, Jennifer Harman und so weiiter schon aus der Anklageschrift entfernt werden. Letzte Woche ging der Fall nun vor Gericht und entschied ziemlich klar – Clonie Gowens Klage wurde abgewiesen und bekam auch noch den fatalen Zusatz, dass sie nicht wieder eingebracht werden darf. Der einzige Hoffnungsschimmer, der für Clonie Gowen bleibt, ist die Möglichkeit Tiltware, Ray Bitar und Howard Lederer doch noch in einer eigenen Klage zu belangen. Da entschied das Gericht nämlich, dass die Vorwürfe nicht eindeutig formuliert seien und durchaus noch ein Verfahren nach sich ziehen könnten.

Aktuell sieht es aber so aus, dass Clonie Gowen nichts hat. Weder einen neuen Sponsor noch Geld von ihrem altem Sponsor Full Tilt Poker. Da sie ja angeblich ohnehin nie etwas von Full Tilt Poker erhalten habe, hat sich eigentlich nichts geändert. Doch man kann davon ausgehen, dass Clonie Gowens Anwälte auf Hochtouren daran arbeiten, einen anderen Weg zu finden, um doch noch Geld von Full Tilt Poker zu bekommen.

3 KOMMENTARE

  1. @ cR – „Jahre Schnee“. Du bist ein junger Mensch. Irgendwann wird man sich in zwanzig Jahren erzählen wie du die Könige preflop (und zu Recht- ich war am Tisch) gefoldet hast. Und dann wird einer sagen: „Wann war denn das 2009? – gab es da überhaupt schon Poker in Wien?“. Alles nur eine Frage der Zeit und Clonie sieht heute noch lecker aus wie ich finde.

  2. Wie ich gelesen habe sollen die Anwälte in Berufung gegangen sein. „Endgültig“ würde ich es also nicht nennen, auch wenn ich glaube, dass Gowen kaum noch eine Chance hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT