News

Kuljinder Sidhu gewinnt das MCOP High Roller

Während das Main Event der Master Classics of Poker begann, fiel beim € 10.000 High Roller Event die Entscheidung. Kuljinder Sidhu sicherte sich den Sieg, Ole Schemion sorgte mit Platz 6 einmal mehr für das beste deutsche Ergebnis.

Amsterdam ist für Ole Schemion immer ein gutes Pflaster. 2012 gewann er das Main Event, 2013 cashte er, 2014 belegte er Platz 7 und beim High Roller wurde er Runner-up. Auch dieses Mal schaffte er es beim High Roller Event an den Final Table.

44 Entries waren verzeichnet worden, die Top 6 Plätze wurden bezahlt. Martin Finger ging ebenso leer aus wie Thomas Mühlöcker, aber auch Ilari Sahamies, Juha Helppi, Eugene Katchalov, David Yan und Jorryt van Hoof mussten sich ohne Preisgeld geschlagen geben.

Ole Schemion war lange Zeit sehr gut unterwegs, dann aber verdoppelte Robert Soogea gegen ihn. Von diesem Rückschlag konnte sich Ole nicht mehr erholen und so landete er schließlich auf Rang 6 für € 30.492.

Kuljinder Sidhu war der Chipleader und ließ sich dann den Sieg auch nicht mehr nehmen. Im Heads-up setzte er sich gegen Jer El Salsero durch und sicherte sich so den Sieg für € 161.172.

mcop_highroller
Foto: Facebook/Master Classics

1 Kuljinder Sidhu € 161.172
2 Jer El Salsero € 95.832
3 Elliot Smith € 65.340
4 Robert Soogea € 47.916
5 Jani Sointula € 34.848
6 Ole Schemion € 30.492

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments