News

Las Vegas: Der Kampf der Pokerrooms

Seit zwei Tagen dürfen die Casinos in Las Vegas wieder Gäste begrüßen. Die Erwartungen waren vorsichtig optimistisch, für die Pokerspieler ernüchternd. Aktuell darf maximal 5-handed gespielt werden.

Als sich um eine Minute nach Mitternacht in einigen Casinos die Türen öffneten, strömten die Spieler herein und es schien, als könne es keiner erwarten, endlich wieder zocken zu können. Wärmescanner und Temperaturmessungen gehören zu Standard, ebenso Masken und Desinfektionsstationen. Während die Mitarbeiter Masken und Geschichtsvisiere als Standard haben, sind es bei den Gästen nicht alle. Manche kommen tatsächlich mit Maske, Visier und Handschuhen, andere dagegen verzichten auf alles und freuen sich nur, einfach wieder spielen zu können.

Normalerweise wäre nun die World Series of Poker (WSOP) und Spieler aus aller Herren Länder würden sich in allen Pokerrooms in Las Vegas an die Tische drängen. Die After-COVID-19-Lockdown Realität ist eine traurige. Am 4. Juni öffneten gerade mal das South Point und The Orleans die Pokertische, gestern zog das Venetian nach und heute folgt das Golden Nugget. Gespielt wird 5-handed, das Venetian bietet $100 Single Table Turniere mit 4 Spielern an. Die Nachfrage ist trotz Shorthanded Game gut – im Venetian liefen um Mitternacht 18 Tische. Von 9 bis 1 Uhr ist der Pokerroom im Venetian geöffnet. Ansonst sieht es mit den Pokerrooms in Las Vegas aber nicht wirklich erfreulich aus. Tiefpunkt ist – im Binions, der Geburtsstätte der WSOP, wurden die Pokertische entfernt.

Rund die Hälfte der Casinos in den USA haben wieder geöffnet, große Pokerrooms wie im Bicycle oder dem Commerce Casino sind noch geschlossen. Hoffnung gibt aber, dass einige Casinos mit 6-max Poker gestartet haben und bereits auf 9-max erhöht haben. Wie auch in Europa wird es aber noch einige Zeit dauern, bis Poker in Las Vegas wieder zum Standard gehört, von großen Events wie der WSOP, WPT oder dem WSOP Circuit ist man noch sehr weit entfernt.


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Abzocke
29 Tage zuvor

Pokerrooms sind nur lästige Nebengeschäfte für jedes Casino in Vegas außer die armkettchen Abzocke ( von wo es schon 10000sende gibt) .

Gustav
29 Tage zuvor
Reply to  Abzocke

ja und nein… klar, sind die rakes an den pokertischen in vegas niedrig und der platzaufwand nicht der kleinste. auf der anderen seite muß man die nebengeräusche betrachten. einige pokerspieler bleiben schon mal an einem automaten, blackjack oder roulette tisch auch hängen. sie bleiben meist viel länger in der stadt wie normale wochenendetourristen und sie konsumieren meist qualitätswaren, essen etc.