WSOP Events weltmeister

Las Vegas: The Strat – höher wäre fliegen

Das Strat Hotel Casino and SkyPod (ehemals Stratosphere) gehört als solches mit seinem Hotel und Casino – und dem berühmten 350,2 m hohen Aussichtsturm  – zu den Neulingen in Las Vegas . Die Geschichte des Komplexes ist hauptsächlich die des Turms, der als höchster in den Vereinigten Staaten und als zweithöchster Aussichtsturm der westlichen Hemisphäre gilt.

Nur der CN Tower in Toronto übertrifft ihn. Der Turm wird von einem riesigen Pod gekrönt, dort finden sich Drehrestaurant, Lounges und Aussichtsplattformen. Auf der Spitze des Turms gibt es auch mehrere Fahrgeschäfte, Attraktionen und den höchsten Sky Jump der Welt. Für diejenigen, bei denen Nervenkitzel nicht so groß geschrieben wird, gibt es das Hotel & Casino Resort am Fuße des Turms. Geographisch gesehen liegt das Gebäude innerhalb der Stadtgrenzen am Las Vegas Boulevard, nördlich des Las Vegas Strip. Das Resort wird manchmal als Möchtegern Strip-Hotel angesehen, obwohl Clark County es nicht offiziell als solches anerkennt, da der Strip sich offiziell nicht bis an die Stadtgrenzen erstreckt. Die Lage des Komplexes war seit Anfang an ein Thema.

Ein Teil des Anwesens war zuvor von Vegas World bewohnt, einem Hotel und Casino, das Bob Stupak 1979 eröffnete. Ein Jahrzehnt nach seiner Eröffnung kündigte Stupak Pläne für eine riesige Neoninstallation für Vegas World an, die auf einem angrenzenden Grundstück gebaut werden sollte. Aus dieser Ausgangsidee entwickelte sich bald die eines Aussichtsturm mit Dachrestaurant. Vom Projekt einer Neonreklame zum Plan, den höchsten Aussichtsturm der Welt zu errichten – Vegas Zusammenhänge können überraschen.

Der Bau des Stratosphere Tower begann im Februar 1992. Im August 1993 ereignete sich während der Bauphase ein Feuer, nachdem Stupak Schwierigkeiten hatte weitere Gelder zu beschaffen, um den Turm fertigzustellen. Um das Projekt abzuschließen, hat sich Stupak mit „Grand Casinos“ zusammengetan, einem Anwesen, das seinem Pokerfreund Lyle Berman gehört.

Der Turm wurde ursprünglich mit einer Höhe von 308 m vorgeschlagen. 1994 erwog Stupak jedoch, die Höhe auf 556m zu erhöhen. Ziel war es auf einmal, den Titel des höchsten Bauwerks der Welt zu erlangen. Die Federal Aviation Administration (U.S. Flugbehörde) mischte sich ein und sah eine Reihe ernste Probleme wegen der neuen angekündigten Höhe und die Stadt lehnte das Projekt letztendlich ab – erlaubte Stupak aber eine Höhe von bis zu 350m.

 

Vegas World wurde am 1. Februar 1995 geschlossen und seine Hoteltürme wurden umgebaut, um als Hotel für das Stratosphere zu dienen. Zusätzlich zu den bestehenden Gebäuden, wurden auch neue Hoteltürme errichtet. Der Aussichtsturm, dessen Bau 70 Millionen U.S. Dollar gekostet haben soll, wurde am 4. November 1995 fertiggestellt und der Stratosphere Komplex wurde am 30. April 1996 mit einem geschätzten Wert von 550 Millionen Dollar eröffnet. Doch Teile des Resorts waren zu dieser Zeit unvollendet, darunter einer der Hoteltürme und Teile des Einkaufszentrums. Dazu kam, dass das Stratosphere in einem sehr unruhigen Viertel namens „Naked City“ gebaut wurde, wo Armut und Kriminalität damals ein größeres Problem waren als heute. Aus diesen Gründen gab es zu Anfangszeiten des Resorts viele finanzielle Engpässe. Die Lage abseits des Strips, die Distanz von anderen Resorts, begrenzte (Berman glaubte zunächst, dass der Turm allein genug Werbung machen würde) und unvollendete Einrichtungen waren ein alle Faktor für den mittelmäßigen Erfolg des Resorts.

„Insolvenz“ hieß es dann schließlich für die Stratosphere Corporation im Januar 1997 und der Geschäftsmann Carl Icahn (ebenfalls am The Drew Projekt beteiligt) kaufte das Resort 1998 und investierte angeblich 65 Millionen Dollar, um die restlichen Hotelzimmer 2001 zu renovieren.

Das Resort wurde unter Icahns Besitz profitabel und wurde in 2004 an Icahns Unternehmen „American Casino & Entertainment Properties“ (ACEP) übertragen. Später, in 2008, kauften die „Whitehall Street Real Estate Funds“ ACEP und Stratosphere. Zwei Jahre später führte ACEP eine Renovierung im Wert von 20 Millionen U.S. Dollar durch, die eine globale Umgestaltung der Innenräume und Hotelzimmer beinhaltete. Weitere Renovierungsarbeiten wurden 2012 fortgesetzt bevor die Stratosphere Property samt der ACEP an „Golden Entertainment“ in 2017 verkauft wurden. Weitere Renovierungsarbeiten begannen 2018 und wurden bis 2020 fortgesetzt und das Resort wurde am 22. Januar 2020, als Krönung dieses Wandels, in „The Strat“ umbenannt.

Als ernsthafte Poker Referenz  scheint sich The Strat allerdings derzeit nicht etablieren zu wollen. Zu Stratosphere Zeiten gab es einen kleinen Pokerroom mit einem Low Stakes Angebot von $1/2 NL Holdem. Heute scheint The Strat außer Three Card Poker, High Card Flush and Pai Gow Poker bei Table Games, keine Poker Partien anzubieten.

 

Damian Nigro
the-rounder.net


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments