PokerStarsLive

Macau: PokerStars beendet Zusammenarbeit mit City of Dreams

0

Herber Rückschlag für PokerStars LIVE. City of Dreams hat seinen Poker Room geschlossen und die Partnerschaft mit PokerStars jäh beendet.

Foto: PokerStars

Wie wir vor zwei Wochen berichteten, geht die chinesische Regierung gegen Poker vor. Hauptziel der Aktion sind Playmoney Apps. Es wird angenommen, dass die zahlreichen Untergrund Clubs – welche die Spiele als Grundlage für Echtgeldspiele verwenden – wie Pilze aus dem Boden wachsen.

Die Aktion fordert nun auch Opfer in der Live Poker-Szene. Alisports (Alibaba) sagte kurzfristig die International Poker Tour Macau ab. Das Event sollte zwischen 16. und 20. Mai im Venetian gespielt werden und war der erste Schritt der IPT in Macau Fuß zu fassen.

Dazu gibt es auch schlechte Nachrichten für Regulars. Das Galaxy Macau sowie das City of Dreams annoncierten die Schließung der Poker Rooms. Damit endete auch die Partnerschaft mit PokerStars und der APPT recht abrupt.

Wie sich die Situation weiterentwickelt, bleibt abzuwarten. Einige Casinos, darunter das Wynn und das Venetian, bieten derzeit noch Cash Games an. Die Asian Poker Tour pocht offenbar weiterhin auf den Macau Billionaire Club.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT