News

Main Event der Swiss Champions Poker Week gestartet

Mit 53 Spielern wurde gestern Tag 1A beim CHF 4.000 No Limit Hold’em Main Event der Swiss Poker Championsweek gestartet. Auch die Hamburger Delegation ist eingetroffen und beim Galadinner wurden erste Nettigkeiten ausgetauscht.

Pünktlich um 19 Uhr wurde das Turnier an sechs Tischen gestartet. Mit PokerStars Pro Rino Mathis, Michael Keiner, Severin Walser, Thomas Hofmann, Güngör Dogan, Dani Studer, Cem Tasalan und auch Michael Csango gab es bereits einen Vorgeschmack darauf, wie gut dieses Turnier in Summe besetzt sein wird.

Gespielt wird beim Main Event mit 10.000 Starting Stack und einer Double Chance von 10.000 innerhalb der ersten vier Levels, die Blinds beginnen bei 25/50 und steigen alle 45 Minuten. Da bleibt reichlich Zeit zu spielen und dennoch wurde das Feld gestern schneller kleiner als erwartet. Deshalb beendete die Turnierleitung den Tag auch bereits nach Level 9. Zwanzig Spieler waren übrig geblieben, Holger Romey ist Chipleader vor Dogan Güngör. Auf der Strecke blieben bereits Rino Mathis, Severin Walser und auch Dani Studer. Mit einem All-in von Michael Keiner ging Tag 1A dann zu Ende, sein Gegner in dieser Hand war Thomas Hofmann, der foldete und so mit 58.500 in Tag 2 geht.
Zur Galerie

Während die einen im Pokermekka am Spielen waren, saßen die anderen zum Essen im Restaurant. Denn Udo Herbst hatte die Schweizer Mannschaft und die Hamburger Delegation rund um die PokerStars Pros Katja Thater und Sebastian Ruthenberg, Waldemar Kopyl, Moritz Kranich und Jan Jachtmann zum Galadiner gebeten. Während die Schweizer in Finkenwerder Hemden aufliefen, kamen die Hamburger mit Filzhut und wirkten fast wie die Sieben Zwerge. Gar nicht zum Lachen war den Hamburgern zu Mute, als sie einen Blick in die Menükarte warfen. Astra Urtyp fanden sie ja schon grenzwertig, aber bei der Vorstellung Schweinepfötchen, Aalsuppe und dann auch noch Labskaus zu sich nehmen zu müssen, machte sich blankes Entsetzen in den Gesichtern breit. Udo Herbst konnte sich dann doch das Lachen nicht verkneifen, ließ die richtige Karte mit Hummer, Rindsfilet und Parfait bringen und dem gemütlichen Teil stand nichts mehr im Wege.

Heute Abend werden parallel zu Tag 1B die ersten Heads-up Duelle ausgetragen. Der Modus ist derselbe wie in Hamburg – gewertet werden die Duelle und auch die Platzierung der einzelnen Spieler im Main Event. Beim Hamburg Poker Masters waren die Hamburger Gastgeber chancenlos, mal schauen, wie sie sich auf fremden Boden schlagen.

Wir sind mit dem Live-Blog natürlich wieder mit dabei und kurz vor Turnierbeginn um 19 Uhr gibt es die ersten Infos aus dem Grand Casino Baden.

Chipcount Tag 1A:

Holger Romey 128.000
Güngör Dogan 119.200
Michael Csango 110.100
Michael Keiner 100.400
Nick Handschin 88.600
Christina Lässer 80.700
Beat Gubser 80.300
Thomas Hofmann 58.500
Hüssein Dogan 44.900
Ibo Lüdi 43.600
Da Rin Carlo 41.600
Markus Brunner 29.300
Alfred Steiner 28.300
Michael Back 27.000
Cem Tasalan 24.100
Markus Vögele 15.200
Samuel Walder 14.700
Peter Travnicek 11.500
Rene Steudler 10.200
Cristofero Paladino 5.200

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments