Pokerstars

Marvin Rettenmaier führt beim Finale der PokerStars France Poker Series

Nicht nur im ACF wird in Paris gepokert, auch im Cercle Haussmann geht es heiß her. Das Finale der PokerStars France Poker Series (FPS) steht dort auf dem Programm und dieses hat einen deutschen Chipleader im Finale. Titan Pro Marvin Rettenmaier kommt als klarer Führender an den Tisch und greift nach der Siegesprämie von über € 244.000.

Drei Starttage gab es beim € 1.800 + 200 No Limit Hold’em Event und gleich 567 Spieler fanden sich insgesamt ein. Damit geht es um € 979.776, auf den Sieger warten € 244.036. Der Schweizer Diego Zeiter ging als Chipleader in Tag 2 und führte damit ein stark besetztes Feld mit PokerStars Pro Thomas Bichon, Arnaud Mattern, Michael Tureniec, Alexia Portal oder auch Juha Hellpi an. Auch Fabian Holling war gut mit dabei. An den Final Table schaffte es aber nur ein Deutscher und das gleich als Chipleader. Fast doppelt so viele Chips als sein nächster Verfolger stapelt Marvin Rettenmaier vor sich. Auch für das Team von Everest Poker gibt es Grund zur Freude. Während bei der WPT im ACF Tobias Wagner morgen um den Titel mitspielt, sitzt Teamkollege Leonard Truche am Final Table im Cercle Haussmann.

Hier kommt es heute zum finalen Showdown und Marvin Rettenmaier steht in der Chance, sein bislang bestes Live-Ergebnis mit dem Sieg bei der Spanish Poker Tour und € 111.000 deutlich zu verbessern.

Marvin Rettenmaier: 4.085.000
Jérôme Hoen: 2.450.000
Basile  Yaiche: 2.275.000
Julien Jolivet: 1.490.000
Michael Bouaziz: 1.480.000
Léonard Truche: 1.000.000
Stéphane Bénadiba: 845.000
Alexandre Bonnin: 770.000


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments