News

Mihai Manole ist der neue Poker Europameister

0

Sandra Naujoks holte 2008 den Titel, 2009 war es Martin Kabrhel. Seit heute Freitag, den 15. Oktober 2010, haben wir einen neuen Europameister im No Limit Hold’em. Mihai Manole setzte sich in einem spannenden Heads-up gegen PartyPoker Pro Dragan Galic durch und kassierte die Siegesprämie von € 160.800.

Der Finaltag startete mit dem Final Table. Wie immer wurden die Finalisten einzeln vorgestellt und durften dann am Final Table ihre Plätze einnehmen. Bigstack Dragan Galic war siegessicher, die Shorties hofften jeweils, noch einen Platz weiterzukommen. Der erste Seat open gehörte Alexander Dovzhenko, der an Dragan Galic scheiterte. Nicht viel später musste Dani Studer gehen und auch Mark Bolliger folgte gleich hinterher.

Nach dem actionreichen Beginn wurde es dann aber doch ein wenig ruhiger. Heinz Kamutzki war der letzte Super Shortie am Tisch und musste sich im Blind Battle mit Ismael Bojang verabschieden. Der letzte Schweizer ging mit Armend Idrizi, der seine Pocket 8s in die Könige von Mihai Manole pushte.

Lukas Bachmaier trat am Final Table nicht großartig in Erscheinung und ging schließlich auch mit seinen Pocket 2s gegen :Kc: :9c: von Dragan Galic und der :9x: am River unter. Mit vier Spielern ging man in eine kurze Dinnerbreak, Dragan Galic war noch immer der klare Chipleader.

Doch das Level nach der Pause begann gleich mit einem Knalleffekt. Ismael Bojang und Dragan Galic waren jeweils mit :Ax: :Qx: all-in, Markus Feurle hielt :Ax: :Kx: und traf am River noch den König. Damit musste Ismael gehen, während Markus knapp die Führung übernahm. Doch sein Chiplead hielt nicht lange, langsam lief Mihai Manole zur Hochform auf. Dragan’s Stack wurde immer kleiner, aber dann kam auch hier wieder die Trendwende. Mit zwei Paar verdoppelt er gegen Markus, der super short übrig blieb. In der nächsten Hand konnte er noch einmal Chips machen, da Mihai das All-in callte, Markus und Dragan aber den Pot teilten. Gleich darauf war er wieder all-in, dieses Mal mit Pocket 9s. Mihai Manole callte mit :Ac: :10h: , am Flop :4s: :As: :Ad: der Drilling und mit :10s: am Turn gleich das Full House für Mihai.

Nun saßen sich Mihai und Dragan im Heads-up gegenüber und zwischen den beiden entbrannte ein heftiger Kampf um den Titel. Beide wollten unbedingt Europameister 2010 werden und entsprechend hart war das Duell. Die beiden lagen lange Zeit gleichauf, einmal hatte Dragan die Nase vorne, dann doch wieder Mihai. Der entscheidende Pot kam, als Dragan am Flop :Kd: :7c: :2s: all-in reraiste. Er hielt :Ac: :7d: , Mihai snap-callte mit :As: :Ah: . Turn :Js: , River :Jh: und Mihai verdoppelte. Dragan blieben nur noch 25k, die zwei Hände später auch weg waren. Mihai Manole durfte somit über den Titel und seinen ersten richtig großen Turniererfolg freuen.

1. Mihai Manole ROU 160.800 €
2. Dragan Galic HR 114.265 €
3. Markus Feurle A 80.105 €
4. Ismael Bojang DE 58.900 €
5. Lukas Bachmaier A 43.585 €
6. Armend Idrizi CH 31.215 €
7. Heinz Kamutzki DE 21.205 €
8. Mark Bollinger CH 15.315 €
9. Daniel Studer CH 11.780 €
10. Alexander Dovzhenko UKR 9.425 €
11. Daniel Schweitzer DE 7.655 €
12. Slobodan Ruzicic SRB 7.655 €
13. Wasi Akhund A 7.655 €
14. Per Albin Linde SWE 6.480 €
15. Juha Helppi FIN 6.480 €
16. Johannes Straßmann DE 6.480 €

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT