Montesino

Montesino: Armin Rezaei gewinnt das dritte EinKa

0

Während Tag 1 beim MTS250 im Montesino lief, fiel beim € 1.000 EinKa die Entscheidung um den Sieg. Armin Rezaei setzte sich durch und sicherte sich nach einem Heads-up Deal ein Preisgeld von € 7.290.

Sechs der 19 Entries nahmen angeführt von Manfred Glatz am Final Table Platz. Drei Spieler sollten noch leer aus gehen und nach einem schnellen Aus für Weiqiang Hu erwischte es schließlich Win2day.at Testimonial Jessica Teusl nach einem durchwachsenen Start in den Tag.

Auch für den anfänglichen Chipleader lief es alles andere als reibungslos. Armin Rezaei kam spät, nahm aber dafür Manfred Glatz gleich viele Chips ab und so war es schließlich Manfred, der sich dem gefloppten Flush von Armin auf der Bubble geschlagen geben musste.

George Olaru musste sich dann mit dem Min-Cash von € 3.320 begnügen, seine Chips gingen an Bernd Markfelder, der auch Armin Rezaei einige Pots abnehmen konnte. So ging Bernd nun als Chipleader ins Heads-up gegen Armin. Der konnte dann aber gleich mit gegen die Tens von Bernd verdoppeln und so waren die Machtverhältnisse schon wieder andere. Die beiden schlossen einen Deal, spielten aber noch den Pokal und € 500 aus. Armin konnte sich behaupten und so den Sieg für € 7.290 einfahren.

Rang Name Vorname Nation Preisgeld Deal
1 Rezaei Armin AUT € 8.680 € 7.290
2 Markfelder Bernd AUT € 5.140 € 6.530
3 Olaru George AUT € 3.320  

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT