News

Neues Luxushotel in Las Vegas

Das Trump Imperium steht vor dem Bankrott und auch im MGM Mirage weiß man nicht mehr, woher das Geld kommen soll. Der Wirtschaftskrise zum Trotz wurde nun in Henderson, ein Vorort von Las Vegas, mit dem „M Resort“ ein neues Luxushotel samt Casino eröffnet.

M Resort

Auch die Glücksspieleinnahmen in Las Vegas sind von der Rezession betroffen. Massive Rückgänge bei den Gästezahlen wirken sich natürlich auch auf den Umsatz an den Tischen und Automaten aus. Die Entwicklung war zu Baubeginn des „M Resorts“ nicht vorhersehbar. Und deshalb wurde nun der neue Prunkbau feierlich eingeweiht.

390 Zimmer, 40 Suiten, diverse Restaurants, Bars, riesige Konferenzräume und ein noch viel riesigerer Wellness und Spa Bereich – wie gewohnt lässt auch dieses Luxusresort keinen Wunsch offen.

Natürlich gibt es auch ein Casino, der Pokerroom hat 12 Tische. Das bedeutet für den Las Vegas verwöhnten Pokerspieler keinen Pflichtbesuch, aber immerhin wird auch Poker angeboten. Da in Henderson einige Poker Pros zu Hause sind, erwartet man sich aber nicht nur diese Spieler als Gäste, sondern auch namhafte Pros aus aller Welt.

Bei den Pokerspielern ist zwar von der Wirtschaftskrise noch nicht viel zu bemerken, aber ob diese nun tatsächlich genau auf diesen neuen Pokerroom gewartet haben, ist doch eher unwahrscheinlich. Wer auf der Suche nach einer Luxusabsteige abseits des Strips ist, wird sich im „M Resort“ sicherlich wohl fühlen. Schließlich wurden $1.800.000.000 dafür ausgegeben, dass jedem Gast ein jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird. Einzig das Timing könnte dem neuen Luxuspalast zum Verhängnis werden. Für die Las Vegas Touristen ist aber auf jeden Fall ein neues „Must have seen“ Hotel hinzugekommen. Und vielleicht auch ein Geheimtipp für die Pokerspieler.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments