Pokerstrategie

One Card Straight

Bei einem Onlineturnier (MicroMillions-011: $10+1 NLHE 6-max) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist im BB: ca. 16,5k
Spieler im SB: ca. 36,5k
Startdotation: 5k

Infos zum Turnier:
Ihr seid bereits ITM (ca. $20), wobei ihr seid noch ca. 1.250 Spieler im Turnier.

Infos zum Gegner:
Leider keine, da Du erst vor drei Händen auf diesen Tisch gekommen bist.

Bei einem 6-max Tisch hast Du bei Blinds 700/1,4k Ante 175 im BB und Du klickst die Option „Check/Fold“ an und Du surfst nebenbei im Internet. Plötzlich erblickst Du den Flop , da alle zum Spieler im SB gefoldet haben und dieser aufgezahlt hat. Dein Gegner bettet nun 1,4k und Du callst seinen Einsatz. Den Turn bettet Dein Gegner wieder mit 1,4k und Du callst seinen Einsatz. Den River checkt Dein Gegner zu Dir. Im Pot sind nun ca. 9,5k und Du hast ca. 12,5k.

Was machst Du in dieser Situation?


67 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Klaus Kaiser
6 Jahre zuvor

Für alle die als Hero den River betten und bei einem Shove von Villain callen: Was würdet ihr machen wenn Villain seine Chips reinstellt und seine Karten offenlegt?

Denn das ist genau was er hier macht.

zawi
6 Jahre zuvor

Mit Kovi untergehen ist keine Schande.
Wahrscheinlich ist er der beste unter uns, spielt regelmäßig hohe Buy-Ins.

Kovis Handselektionen fördern bisschen zu sehr das vorsichtige Spiel. Mit zu tight ist man halt so leicht lesbar, woher sollen da die Chips kommen?!

ganta
6 Jahre zuvor

Ganz ehrlich, das war ein 11$ Turnier. Da gibt es so viele donks. Wie ich oben bei jemanden gelesen habe würde er bei jeder kleinen valuebet von hero mit jeder Hand reshoven! Also neige ich ev. trotzdem zum call obwohl ich weiß dass ich in 90% geschlagen bin oder geschlagen sein sollte und nicht mit <2M weiterspielen will!!!
Beispiel donks: Gestern 215 warm up, ich (20BB) raise middle Position mit 88, maniac (hab ihn schon einige Zeit beobachtet) bigblind füllt auf. Ich contibette, er reraist mich auf einem 9 high flop. Ich calle nur da ich mir denke wenn er die neun hat foldet er sowieso nicht mehr auf einen push und falls nicht bekomme ich noch value seines bluffs. Turn Dame und zweite pik an board. Er pusht und ich snapcalle. Er 8 2 in pik. Ich sage well played zu mir doch der pik König zerstörte meine Träume mal fix itm zu kommen 🙁 Danach kam Manuel Blaschke am Tisch und er holte sich gleich zwei Hände später den halben stack des Maniacs! Gschissen grissn sag ich nur!
Aber worauf ich hinaus will: Ihr geht immer von superguten Spielern aus, aber ich habe jetzt ein paar mal 215er Turniere gespielt, da sind soooo viele donks und maniacs unterwegs, das könnt ihr euch nicht vorstellen. So etwas sollte man schon auch das eine oder andere mal in eine Analyse miteinbeziehen! Vor allem online, live schaut das wieder ganz anders aus.

Klaus Kaiser
6 Jahre zuvor

In Deutschland ist jedes Turnier bis 200 euro in einer Spielbank voller Fische. Da ist ein 10 dollar Turnier auf Pokerstars stärker besetzt. Obwohl Villain in o.g. Hand das vielleicht nicht beweist.

SolidGreen
6 Jahre zuvor

Ich find villain hat gut gespielt – hat mit nem check noch mal ne schöne bet (AI) von nem verzweifelten Hero provoziert …

bexx67
6 Jahre zuvor

@SolidGreen
Seh ich nicht so, nur weil Kovi eine 6 hatte ists so gelaufen, alles andere hätte er behind gecheckt.
Contibet am Flop mit FD, kleine Bet am Turn mit getroffenem Flush und dann Check am River, so spielt man normal wenn man möglichst wenig Value generieren will.

Blödes 10 Dollarturnier halt, ohne nebenher im Internet zu surfen ist sowas eh kaum machbar.

phillo283
6 Jahre zuvor

Eben, alles andere hätte er aber auch nicht bezahlt und mit ner Straße setzt er meistens eh….war sehr gut gespielt von Villian. Nenn mir eine Valuehand, die er hier noch zahlt außer ner straight. In 70% der Fälle hat der BB fast nichts und da ist die Wahrscheinlichkeit, dass er blufft größer, als die dass er bezahlt.

bf
6 Jahre zuvor

Fehler macht Hero eigentlich ja auch schon vor dem River.

Den Call am Flop kann man eigentlich nur dann rechtfertigen, wenn er bereit ist den Pot auch ohne Treffer am Turn zu klauen. Denn die Impliedodds sind katastrophal schlecht.

Ich hätte die Minbet am Turn als Blockingbet und Schwäche interpretiert und wäre mit der getroffenen 10 an dieser Stelle broke gegangen. In den Microlimits bedeutet diese Bet in den aller meisten Fällen ein kleines Paar mit Flushdraw, der am Turn auf gegabelt wurde.

Bexx67
6 Jahre zuvor

@phillo
„Alles andere hätte er aber auch nicht bezahlt“
Das weiß Villain aber nicht, vielleicht hat er 2Pair oder AT und bezahlt doch noch, mit der Straight hätte er auf jeden Fall noch gecallt.

@kovi
Mit Toppair am River beten mußt dich schon fragen welche schlechtere Hand dann noch bezahlt.

phillo283
6 Jahre zuvor

AT geht PF rein mit den Stacks, jedes Pocketpaar auch. Two Pair sicherlich möglich, aber das geht ebenfalls spätestens am Turn rein. Hero hat hier am Ende die Straße, die 10 oder nichts und man bekommt hier eigentlich nur noch Value von der Straße, die sowieso setzt, außer, man riecht den Braten.^^

SolidGreen
6 Jahre zuvor

danke an phillo für seine Sicht des Rivers

Seti
6 Jahre zuvor

@kovi
„Ich finde auch, daß Villains Check am River gut war, weil ich hätte auch nur mit Top Pair gebettet“

note an mich:
add kovi to fishigespieler 😉

ist ja wohl nicht dein ernst, bei dem board.