News

Black Friday – Chad Elie zu fünf Monaten Haft verurteilt

Ein weiterer Fall der Black Friday Anklagen kann zu den Akten gelegt werden. Chad Elie, der als Finanzdienstleister für die Zahlungsabwicklungen bei diversen Online Poker Räume sorgte, wird für fünf Monaten hinter Gitter geschickt.

Im März dieses Jahres bekannte sich Chad Elie für schuldig und stimmte zu, eine Strafe in Höhe von $500.000 zu zahlen, wenn er nicht in Haft muss. Der zuständige Richter war jedoch nicht von Elies Schuldzugeständnis beeindruckt: „[Elie] kümmerte sich nicht wirklich darum, ob das was er tat, legal war“ so Lewis Kaplan.

Der Richter ist kein Fan von den Deals, welche die Staatsanwaltschaft des U.S. Attorney’s Office des United States Southern District of New York (SDNY) mit den Angeklagten abschließt. Trotzdem war die verhängte Strafe nicht hoch und Chad Elie muss für lediglich fünf Monate ins Gefängnis. Der zuständige Richter Lewis A. Kaplan wird am 19. Dezember das Urteil sprechen. Bereits verurteilt wurden John Campos, Brent Beckley und Ira Rubin. Noch auf die Entscheidung warten Ryan Lang, Bradley Frenzen und Nelson Burtnick.


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Igor Soukharyev
8 Jahre zuvor

Demonstration der zum Verkauf gestellte Gerechtigkeit. Was kostet ein Kilo?!!

DingDong1860
8 Jahre zuvor

Warum werden die Comments von diesem Igor eigentlich nicht gelöscht. Versteh ich nicht!

Igor Soukharyev
8 Jahre zuvor

@DingDong1860
Weil niemand möchte um die Mitwirkung mit dem kriminellen Business beschuldigt werden.