News

Online Poker: Lock Poker mit Fake-Skin?

Mit Superwins hat ein neuer Poker Room seine virtuellen Pforten geöffnet. Allerdings scheint hinter dem Skin des Lock Poker Netzwerk niemand anderes zu stecken, als die Betreiber von Lock. Scheinbar ist dies ein neuer Versuch, um Geld in die leeren Kassen zu spülen.

lock-poker-logoDie Krise bei Lock Poker zieht sich seit vielen Monaten. Die Tische sind leer gefegt, dafür ist die Warteliste bei den Cash-outs um so länger. Alleine bei Two Plus Two geben 356 Spieler an, dass sie auf insgesamt über $900.000 warten.

Von offizieller Seite gibt es schon lange keine Stellung mehr, lediglich der Support versichert den Spielern immer wieder aufs Neue, dass sich die Auszahlungen verbessern werden und das Geld bald ankommt. Ab und an werden Spieler tatsächlich ausgezahlt, allerdings beträgt die durchschnittliche Wartezeit nicht weniger als 36 Wochen.

Es ist offensichtlich, dass dem Poker Room das Geld fehlt. Da kaum Rake eingespielt wird, ändert sich die Lage auch nicht. Nun scheinen die Betreiber jedoch auf eine neue Idee gekommen zu sein, so wurde Superwins eröffnet.

Auf Nachfrage bei Lock, gibt man an, dass es zwei Firmen sind und man sich nur ein gemeinsames Netzwerk teilt. Die Poker-Community will dies jedoch nicht so recht glauben, denn die Software ähnelt der von Lock, die Promo-Aktionen sind fast identisch und zudem ist die Website Superwins.com auf Jennifer Larson, die zu den Besitzern von Lock Poker gehören soll, angemeldet.

Quelle: 4Flush.com


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
kneterakete
6 Jahre zuvor

Einfach mal regelmäßig bei den Betreibern in den frühen Morgenstunden an de Tür klingeln und nett fragen wie es mit Kohle aussieht.klappt wunderbar 😀

lucullus
6 Jahre zuvor

mit „nett fragen“ erreicht man doch alles oder? =)