News

Online Poker: partypoker mit neuer Lizenz in Frankreich

0

Die französische Regulierungsbehörde hat GVC Holdings eine Lizenz für den geteilten Online Poker-Markt zwischen Frankreich, Spanien, Portugal und Italien ausgestellt.

Derzeit ist PokerStars der einzige Poker Room, der Spieler aus Spanien und Frankreich zusammen spielen lässt. Internationale Grinder dürfen sich via PokerStars.ES ebenfalls anmelden. Das Interesse ist groß, die ES/FR-Plattform von Pokerstars liegt derzeit vor 888poker und partpoker.

Die Konkurrenz schläft allerdings nicht. Winamax steht in den Startlöchern und nun hat auch GVC Holdings (partypoker) grünes Licht bekommen. Die „Autorité de régulation des jeux en ligne“ (ARJEL) stellte GVC eine Lizenz aus. Ebenfalls lizenziert wurde Pari Mutuel Urbain (PMU).

Zu den weiteren Anbietern, die auf einen gemeinsamen Markt pochen zählen Unibet und Betclic. Insider spekulieren, dass PokerStars bereits im zweiten Quartal auch die Spieler aus Portugal aufnehmen wird.

Mit knapp über zehn Millionen Einwohnern ist der Markt jedoch nur für einige Anbieter spannend. Interessant wird der „südeuropäische Markt“, wenn Italien (60,5 Mio Einwohner) ebenfalls mitmischt. Es wird erwartet, dass die vier Märkte bis Endes des Jahrs vereint sind.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT