News

Online Poker USA: Partnerschaft zwischen Nevada und Delaware

In den Vereinigten Staaten von Amerika wird es das erste regulierte Poker Netzwerk zwischen zwei Bundesstaaten geben. Die Gouverneure von Nevada und Delaware haben hierfür einen Vertrag unterzeichnet.

USA Capitol Senate WikipediaGegen 17:30 Uhr Mitteleuropäischer Zeit unterschrieben Brian Sandoval (Nevada) und Jack Markell (Delaware) einen Vertrag, der die Rahmenbedingung für das erste amerikanische Intrastate Gambling Network darstellt.

Dieser Schritt war bereits Ende August angekündigt worden, da weder Nevada (2,76 Millionen Einwohner) noch Delaware (920.000 Einwohner) über eine große Population verfügen. Im Übrigen kommt man auch trotz der Partnerschaft nicht auf Augenhöhe mit New Jersey (8,86 Millionen Einwohner). Details sind noch nicht bekannt, lediglich, dass sich Anbieter in beiden Staaten lizenzieren müssen.

In Nevada gibt es mit Ultimate Poker, WSOP.com und RealGaming (South Point) derzeit drei virtuelle Poker Rooms. In Delaware sind die drei ‚Racinos‘ Dover Downs, Harrington Raceway sowie Delaware Park lizenziert. Während in Nevada bisher nur Poker erlaubt ist, gibt es in Delaware noch zusätzlich virtuelle Slots, Black Jack sowie Roulette.

Quelle: Las Vegas Review-Journal


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments