PokerstarsDe

PokerStars bestätigt Casino Kauf in New Jersey

0

Marktführer PokerStars hat sich mit Resorts International geeinigt und wird das Atlantic Club Casino in Atlantic City kaufen. Allerdings ist noch nicht alles in trockenen Tüchern, denn der Online Poker Anbieter benötigt nun eine Lizenz.

Wie die Press of Atlantic City berichtet, sind sich die Rational Group, Mutterfirma vonPokerStars sowie Full Tilt Poker, und Resorts International über den Kauf des Atlantic Club Casino einig geworden. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt, ist jedoch vorerst auch nebensächlich.

Das Casino im Ostküsten Bundesstaat New Jersey ist für PokerStars das Tor zum amerikanischen Markt. In New Jersey wird an einer Regulierung von Online Poker gearbeitet und ansässige Casino Unternehmen würden zuerst den Zuschlag bekommen.

Dies wissen jedoch auch die Konkurrenten von PokerStars und ohnehin gilt Atlantic City als ein Markt, auf den es schwer zu gelangen ist. Und selbst wenn man dort Fuß gefasst hat, kann sich das Klima schnell ändern.

Diese Erfahrung musste unter anderem MGM Resorts machen. Da MGM in Macau Geschäfte mit Pansy Ho, dessen Vater Verbindungen zu den Triaden nachgesagt werden, machte, musste der Casino Konzern 2010 seine Anteile des Borgata verkaufen. Ähnlich erging es auch Steve Wynn, der nach Schwierigkeiten mit der Casino Control Commission beschloss, nie mehr in New Jersey ein Casino zu betreiben.

Allerdings wird PokerStars den Vorteil haben, dass sie durch ihre Einigung mit dem US-Justizministerium (Department of Justice) von ‚offizieller Seite‘ grünes Licht haben. PokerStars hat bei der Einigung ausdrücklich kein falsches Handeln angekreidet bekommen. Ein weiterer Pluspunkt könnte Raymond J. Lesniak sein. Der Senator steht hinter der Regulierung in New Jersey und freut sich mit PokerStars den Online Poker Marktführer im Staat zu haben.

Allerdings können auch lokal operierende Casino Konzerne, wie Caesars Entertainment oder Boyd Gaming, die ein Auge auf den Online Poker Markt geworfen haben, für Probleme bei der Vergabe der Festland Lizenz sorgen. Einen zweiten Stolperstein gibt es dann auch noch. Gouverneur Chris Christie hat seine nötige Unterschrift immer noch nicht gesetzt und hat bereits 2011 einen vielversprechenden Gesetzesentwurf von Lesniak zum Scheitern gebracht.

Quelle: Legal Poker Sites

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT