Oops he did it again – Besim Hot ist der King’s Highroller Champ

Besim Hot hat es geschafft, er holte sich im King’s Casino Rozvadov das dritte Highroller Event in Serie. Benjamin Spindler und er einigten sich auf einen Deal, der ihn als Chpleader auch zum Sieger machte.

Gestern Donnerstag, um 17 Uhr, wurde das € 10.600 Highroller Event des GCOP II Grand Final im King’s fortgesetzt. Jan-Peter Jachtmann kaufte sich bereits zum vierten Mal ein und so waren es 24 Spieler und sieben Re-Entries. Insgesamt bedeutete das € 310.000 im Preispool und vier bezahlte Plätze.

Tony G., der tags zuvor noch eine lange PLO Session mit den Blinds Euro 1k/2k/4k mit Leon Tsoukernik hatte, zog es vor, den Valentinstag in der Burg Wernberg im exklusiven Restaurant zu verbringen und ließ sich ausblinden. Alle anderen aber kämpften hart um einen Platz am Final Table.

Andreas Eiler und auch Team PokerStars Pro Jan Heitmann schafften es nicht, Jan traf mit auf Pocket 5s von Jan Peter Jachtmann und musste gehen. Auch Pius Heinz schaffte es dieses Mal nicht. Er reraiste mit all-in, konnte die Kings von Tobias Kuder aber nicht schlagen.

Ognjen Sekularac musste sich mit gegen Benny Spindlers geschlagen geben und so war gegen 21:30 Uhr der Final Table gefunden. Besim Hot, der den Tag als Chipleader begonnen hatte, duellierte sich mit Benny Spindler um die Führung.

Am Finaltisch schickte Besim zunächst JPJ nach Hause. Der Hamburger Jung hatte das Set gefloppt, am Turn allerdings traf Besim in höheres Set und JPJ musste sich zum vierten Mal verabschieden. Leon Tsoukernik folgte, als er mit auf Queens traf.

IMG_4549Besim baute sein Stack immer weiter aus und übernahm eine massive Führung. Ein Drittel der Chips stapelte sich schon bei ihm und mit Pocket 3s schickte er auch Nicholson mit nach Hause. Nachdem Benny Spindler Vojtech Ruzicka verabschiedet hatte, war man auf der Bubble.

Schließlich sollte es Tobias Kuder sein, der  mit 307k all-in ging und Benny hinter ihm mit 380k. Besim überlegte, foldete aber und so zeigten Tobias Pocket 7s und Benny . Benny traf den König und Tobias war der Bubble Boy.

Den größten Gewinn gab es eigentlich für Patrick Wagner. Er hatte sich im Januar beim Ranglisten Freeroll das Ticket für das Highroller Event geholt und schaffte es tatsächlich ins Geld. Mit gegen von NN war auf Rang 4 Feierabend, aber er durfte sich € 31.000 mitnehmen – kein schlechter Lohn für ein Freeroll.

NN folgte ihm an die Rails, als er mit das Nachsehen gegen die Pocket 8s von Besim Hot hatte. Im Heads-up saßen sich nun Besim Hot und Benny Spindler gegenüber. Die beiden schlossen einen Deal und so gelang Besim der Hattrick – der dritte Sieg beim dritten King’s Highroller Event in Folge.

Heute startet um 15 Uhr das € 2.600 Main Event der GCOP und ab heute gibt es auch einen Live-Blog auf Pokerfirma.com. Robbie Quo hält Euch auf dem Laufenden, was im King’s Casino Rozvadov passiert. Wer lieber selber spielt als mitzulesen, der findet alle Infos unter www.pokerroomkings.com.

Name Vorname Nation Preisgeld
Hot Besim CH 155.000 €
Spindler Benjamin GER 77.500 €
NN 46.500 €
Wagner Patrik GER 31.000 €

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
stefan
7 Jahre zuvor

Super Besim…Gratulation…

Sebi
7 Jahre zuvor

Schöner Sieg, glaube aber nicht dass nach einem Deal so geteilt wure, dann hätte wohl BS ausgespielt….by the way vielleicht noch zu erwähnen dass das HU nicht ausgespielt wurde 🙂

Gast
7 Jahre zuvor

Bravo Besim…
Dem sollte man ein Vertrag geben um die Pokerschweiz zu representieren…
Er gewinnt wenigstens zwishendurch mal was