Partypoker

partypoker: Matthias Eibinger holt endlich einen Sieg bei der SHR Bowl Series

Nachdem Linus Löliger vor zwei Tagen endlich den ersten DACH-Sieg bei der Super High Roller Bowl Online Series auf partypoker geholt hat, legte gestern Matthias Eibinger beim $10.300 NLH Event # 19 nach und schnappte sich die Siegprämie von $217.000.

Wieder standen gestern drei Entscheidungen und drei neue Events auf dem Programm. Bei Event # 19, einem $10.300 NLH, führte Artur Martirosian die letzten neun Spieler in den Finaltag, Matthias Eibinger lag im Mittelfeld. Alle hatten bereits $22.750 sicher, auf den Sieger warteten $217.000. Nachdem Kristen Bicknell auf Rang 3 ausgeschieden war, saßen sich Matthias Eibinger und Artur Martirosian im Heads-up gegenüber. Der Österreicher konnte sich behaupten und endlich seinen Sieg bei der SHR Bowl Series holen.

Keinen Sieg gab es für Christoph Vogelsang. Er war der Chipleader beim $25.500 NLH Event # 20, als es für die letzten sechs Spieler in den Finaltag ging. Auch hier war der Min-Cash von $52.500 schon gesichert, der Sieger konnte sich auf $399.000 freuen. Christoph schaffte es ins Heads-up, musste sich hier aber Sam Greenwood geschlagen geben. Während Sam über die Siegprämie jubelte, konnte sich Christoph mit $262.500 Preisgeld trösten.

Zehn Spieler bei sieben bezahlten Plätzen war die Ausgangslage bei Event # 21, einem weiteren $10.300 NLH Turnier. Linus Löliger war auf Rang 11 ausgeschieden und so ging der Finaltag ohne DACH Beteiligung über die Bühne. Auf der Bubble erwischte es Juan Pardo Dominguez, Ali Imsirovic konnte sich bereits den Min-Cash von $23.375 abholen. Im Heads-up setzte sich einmal mehr Viktor Blom gegen Isaac Haxton durch und kassierte weitere $195.250.

Gestern war wieder 6-max Tag, die drei neuen Events wurden alle in diesem Format gespielt. Beim $10.300 NLH Event # 22 waren es 77 Entries, die für einen Preispool von $770.000 und 12 bezahlte Plätze sorgten. Linus Löliger und Pascal Hartmann gingen leer aus, während Fedor Holz, Matthais Eibinger und Ole Schemion die Geldränge erreichten. Für Ole kam dann aber das Aus auf Rang 10und so blieb es beim Min-Cash von $21.096, Fedor ging als nächster, konnte aber bereits $25.025 mitnehmen. Mit acht Spielern ging der Tag zu Ende, Matthias Eibinger liegt hinter Alexandros Kolonias auf Rang 2, wenn es um die Siegprämie von $240.860 geht.

Mit 43 Entries konnte auch wieder beim $25.500 NLH Event # 23 die $1.000.000 Preisgeldgarantie geknackt werden und $1.075.000 wurden auf die ersten 6 Plätze verteilt. Linus Löliger war der einzige DACH-Vertreter, konnte hier aber nichts ausrichten. Jake Schindler wurde Bubble Boy, Sergi Reixach verabschiedete sich bereits mit dem Min-Cash von $58.109. Artur Martirosian ist der Chipleader im Kampf um die Siegprämie von $430.000.

Exakt 50 Entries waren es beim letzten $10.300 NLH Event # 24 ud damit gab es eine Punktlandung auf der $500.000 Preisgeldgarantie. Ole Schemion und Linus Löliger gingen hier leer aus, während es Fedor Holz zumindest in den Finaltag schaffte. Allerdings ist er Schlusslicht im Chipcount und mit acht verbliebenen Spielern bei sechs bezahlten Plätzen ist der Min-Cash von $27.027 noch nicht gesichert. Der Sieger nimmt hier $200.000 mit, Isaac Haxton liegt in Führung.

Heute ist der letzte Tag der Serie, bei dem wieder zwei $10.300 und ein $25.500 NLH Turnier gespielt werden, morgen geht es dann in die $102.000 Super High Roller Bowl. Es gibt für alle Turniere noch Satellites, die ihr alle im Client von partypoker unter „SHR Bowl“ findet.

Super High Roller Bowl Series
23. Mai bis 2. Juni
Buy-Ins: $10.300 – $102.000
Schedule: ->> klick

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments