WPT

partypoker WPT: Marius Gierse holt das Big Game, Ole Schemion das $10k High Roller

Den Sieg und mehr als $200.000 Preisgeld gab es gestern für Marius Gierse im Finale beim $5.200 WPT Big Game auf partypoker. Ole Schemion konnte sich beim $10k High Roller behaupten und rund $158.000 kassieren.

Benjamin Rolle hatte die letzten neun Spieler  gestern ins Finale, auch Marius Gierse und Jan-Eric Schwippert waren mit dabei. Artur Martirosian war der Shortstack und musste sich dann auch gleich als erster verabschieden. Seine Führung konnte Benjamin nicht ins Ziel bringen, auf Rang 4 für $78.301 war für ihn Feierabend. Jan-Eric Schwippert folgte an die virtuelle Rail und kassierte $104.602. Im Heads-up konnte sich Marius Gierse gegen Sven Joakim Andersson behaupten und sicherte sich so den Sieg für $201.424.

Beim $530 Big Game Mini war Elvis Arzic der letzte Hoffnungsträger. Er konnte sich im Finale aber nicht nach vorne spielen und musste sich mit Rang 8 für $5.565 verabschieden. $55.222 und der Sieg gingen an Benjamin Chalot.

Als eines der Side Events stand ein $10.300 High Roller auf dem Programm. 51 Entries sorgten dafür, dass die $500.000 Preisgeldgarantie knapp geknackt wurde, die Top 9 Plätze waren bezahlt. Am Weg zum Final Table blieben unter anderem Sönke Jahn, Christoph Vogelsang und Oskar Prehm auf der Strecke. Nur Ole Schemion schaffte es von den DACHs an den Finaltisch. Roberto Romanello erwischte es auf der Bubble, Pascal Lefrancois und Isaak Haxton mussten sich mit dem Min-Cash von $20.910 begnügen. Ole marschierte am Final Table durch, ließ unter anderem auch Mikita Badziakouski, Stephen Chidwick und Kahle Burns hinter sich. Im Heads-up behauptete er sich gegen David Peters und kassierte $158.100 für den Sieg.

Gestartet wurde gesten das $1.050 Closer ($150.000 GTD) und die $109 Mini-Ausgabe ($100.000 GTD). Bei beiden Turnieren scheiterte man an der Preisgeldgarantie und partypoker musste zuzahlen. 20 Spieler gehen beim 1k Event heute ins Finale, wo auf den Sieger $14.793 (und die Bounties) warten. Teun Mulder ist der Chipleader, Konstantin Fetzer liegt auf Rang 3, Dominik Nitsche auf Rang 6. Hannes Speiser (Rang 11) und Lars Kamphues (Rang 19) sind ebenfalls dabei. Alle haben $1.275 sicher.

Die Bilanz bei den Side Events fiel für die DACHs ansonst eher bescheiden aus. Keiner schaffte es beim $25.500 High Roller ins Geld, den Sieg und $377.100 schnappte sich Artur Martirosian vor Wiktor Malinowski. Platz 2 gab es für Julian Selinger beim $22 WPT Mini Mix-Max Turbo, er konnte sich über $1.391 und $284 an Bounties freuen.

Die WPT World Online Championships gehen langsam zu Ende, nur noch die $102.000 Super High Roller Championship steht morgen an. Alle WPT Turniere und Satellites sind im partypoker Client im „WPT“ Tab gelistet.

WPT World Online Championships

Datum: 17. Juli bis 17. September 2020
Buy-Ins: $33 bis $102.000
Preisgeld: $100.000.000 GTD

—> WPT World Online Championships Schedule

Die wichtigsten Ergebnisse vom 21. September:

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments