News

Patrik Antonius analysiert Isildur1

Die Meinungen über das Online-Phänomen Isildur1 gehen weit auseinander. Von brilliant bis geisteskrank ist alles mit dabei. Patrik Antonius hat mehrfach mit Isildur1 gespielt und erzählt seine Beobachtungen bei der Full Tilt Academy.

Wer sollte Isildur1 besser beurteilen können als jemand, der schon mehrfach mit ihm gespielt hat. Die einzelnen Hände sind – wie bei anderen Berichten auch – nur Momentaufnahmen und sagen wenig über das eigentliche Spiel aus. Im Interview mit Phil Gordon erklärt Patrik Antonius, welche Überlegungen er hat, wenn er gegen Isildur1 spielt und vor allem auch wieviel Risiko er bereit ist einzugehen.

Sehr analytisch erklärt Antonius, die Stärken und Schwächen von Isildur1 und vor allem macht er auch deutlich, wie gefährlich ein Gegner wie Isildur1 ist. Denn im Unterschied zur vorherrschenden Meinung, Isildur1 habe einfach Glück und wisse nicht, was er tue, attestiert Patrik Antonius seinem Gegner sehr viel Talent. Ob ihm das nach seiner empfindlichen Niederlage gegen Brian Hastings allerdings noch von Nutzen sein wird?

Das komplette Interview von Patrik Antonius könnt Ihr bei der Full Tilt Academy (http://academy.fulltiltpoker.com/de/video/play/type/insights/id/236) sehen.


9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
tr
11 Jahre zuvor

„…vorherrschenden Meinung, Isildur1 habe einfach Glück und wisse nicht, was er tue,“

Was ist das für eine Aussage?? Jeder der wirklich Ahnung von Poker hat weiss, dass Isildur ein extrem starker und talentierter Spieler ist. Wer von wirklich starken Spielern hält ihn denn für „geisteskrank“? Und das ist vollkommen unabhängig davon, ob er jetzt noch 5 Millionen verliert, gewinnt, oder gar nicht mehr spielt.

Diese Berichterstattung von oben herab beurteilend wie in der letzen news z.b.
„Offenbar lernt Isildur1 doch nicht aus seinen Fehlern.“ ist einfach nur lächerlich. Jedes mal wenn er gewinnt hat er alles richtig gemacht und wenn er verliert ist er ein Idiot der besser nicht gespielt hätte???!!! Schonmal was von Varianz gehört???

ich bins
11 Jahre zuvor

Antonius wird es am besten wissen. Geisteskrank wird er wohl nicht sein, aber das Prädikat Volltrottel hat er sich allemal verdient. Wer ohne Reissleine Poker spielt ist ein solcher. Meine persönliche Einschätzung nach ein paar hundert live gesehenen Händen geht allerdings in Richtung schwacher Spieler.

haha
11 Jahre zuvor

„Meine persönliche Einschätzung nach ein paar hundert live gesehenen Händen geht allerdings in Richtung schwacher Spieler.“

LOL

ich bins
11 Jahre zuvor

ok, sehr schwacher Spieler, vielleicht sogar noch schwächer als Milchgesicht Dwan

ich bins
11 Jahre zuvor

………….pleite sind ja beide…………

haha
11 Jahre zuvor

manche können sich halt die eigene existenz nur gutreden indem sie die anderen schlechtreden, gell

wenns dir dann besser geht…

ich bins
11 Jahre zuvor

Schlechtreden ? Der eine liegt mit 458 k hinten der andere um die 1.5 M. Was gibts denn da noch zu sagen ? Miese Spieler, mieses Ergebnis. Einfache Gleichung. Ich bin halt kein Speichellecker und schalte bei den Fakten mein Hirn nicht aus. Das ist alles. Ein einfältiger Kommentar ändert da nichts an meiner Meinung. Sie muss ja nicht richtig sein, aber blöd daher reden braucht man deswegen nicht.

lol @ Freitag
11 Jahre zuvor

a) Ja, die News ist mal richtig Banane…
b) Freitag: …?!? Du weißt, dass Poker einen „gewissen“ Glücksfaktor beinhaltet? 😉 Ich hoffe, also, dass es nur ein Scherz war – ansonsten solltest du wohl selber besser nicht pokern, da du das Spiel offensichtlich nicht verstanden hast 😀

cR
11 Jahre zuvor

@ lol – der gewisse glücksfaktor ist sogar relativ hoch. du kannst keinen versauten turn oder river mit einem perfekten spiel kompensieren, du kannst maximal deinen verlust minimieren…
.. und bei turnieren würde ich den glücksfaktor noch um den schlüsselhand-faktor erweitern.