News

Online Poker – PKR konnte Lizenz nicht zahlen

Neues rund um den Bankrott von PKR. Wie die Alderney Gambling Control Commission (AGCC) auf der eigenen Website annoncierte, entzog man dem Poker Room die Lizenz. Grund war eine verpasste Zahlung.

PKR Limited hat offenbar erst in letzter Minute die Notbremse gezogen. MPN (ehemals Microgaming Poker Network) wurde am 3. Mai von den Zahlungsschwierigkeiten informiert. Wenige Stunden später lief die Frist für eine Lizenzerneuerung bei der AGCC ab. Nach der verpassten Zahlung entzog die Regulierungsbehörde auf Alderney die Konzession. Die Lizenz für PKR Limited bei der UK Gambling Commission (UKGC) ist derzeit noch aktiv.

Vergangene Woche ging PKR vom Netz. Zuerst hielt man sich bedeckt und gab auf offiziellen Kanälen lediglich an, dass man von den Komplikationen weiß. Letztendlich ließ man die Katze aus dem Sack.

Die Betreiber des Poker Rooms gaben an „finanzielle Probleme“ zu haben und „professionelle Hilfe“ in Anspruch zu nehmen. Kurz darauf updatete man die Website mit einem Hinweis zu einem geschützten Insolvenzverfahren.

Wenn der Antrag auf „Administration“ durchgeht, dann wird ein Verwalter eingesetzt. Dieser versucht, die Firma zu retten. Wichtig hierbei ist, dass die Firma nicht zwangsläufig aufgelöst wird.

MPN sind angeblich die Hände gebunden. Der Netzwerkbetreiber hat keinen Zugriff auf die Spielergelder. Wie Alex Scott auf dem Microgaming Blog angibt, liegt es an PKR, die Bankrolls zu verwalten. Spieler sollen sich bei support@pkr.com melden. Ob die Kunden voll ausgezahlt werden, bleibt ungewiss.

Hier die Pressemitteilung der AGCC im Original: „PKR LIMITED – On the 4th May 2017, PKR Limited was due to renew its Category 1 eGambling licence and pay the required fee. As of midnight on the 4th May 2017, the required fee had not been received by the AGCC and, pursuant to section 8 of the Alderney eGambling Ordinance, 2009, the Category 1 eGambling licence is therefore suspended. Due to this suspension, PKR Limited can no longer carry out any licenced activity. Until the suspension date, PKR Limited had been operating in compliance with its obligations under the Alderney eGambling legislation.
We are aware that PKR Limited holds an operating licence issued by the Gambling Commission of Great Britain and we will liaise with our regulatory colleagues accordingly.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Alfred E. Neumann
3 Jahre zuvor

Ich hoffe dem Verfasser des Artikels ist der Unterschied zwischen Zahlungsunfähigkeit, Zahlungsunwilligkeit, Insolvenz, Konkurs und Bankrott bekannt. Falls nein, wäre ich speziell mit letzterem Begriff etwas vorsichtiger.