WSOP Events weltmeister

SHR Bowl 2015: Poker-Pro Brian Rast kassiert $7.525.000

0

Der $500.000 Super High Roller Bowl 2015 von Poker Central im ARIA Resort & Casino Las Vegas ist beendet. Die Siegprämie von über $7,5 Millionen sicherte sich Poker-Pro Brian Rast.

Von einstmals 43 Teilnehmer kehrten sieben Spieler für den Final Table zurück. Nachdem am Tag zuvor, die Money Bubble platzte, hatten alle bereits $860.000 sicher. Allerdings hatte jeder der Finalisten die Siegprämie in Höhe von $7.525.000 vor Augen.

Der Min Cash ging letztendlich an Erik Seidel. Nach 39 Händen ging das Mitglied der Poker Hall of Fame per 3-Bet mit :Ac: :Qs: all-in und Scott Seiver callte mit :7h: :7s: . Der Flop :Ah: :3d: :Qh: machte Seidel Hoffnung, doch direkt am Turn :7d: traf Seiver das Set. Der River :6h: war eine Blank und Seidel räumte seinen Stuhl.

Nur 13 Hände später erwischte es Tom Marchese. Der Amerikaner callte short mit :8h: :6h: eine 3-Bet von David Peters :Kc: :Jh: zum All-in und verpasste das Board :3d: :Qc: :Qs: :Kh: :Ad: .

Viel gebracht haben David Peters die Chips nicht. Der Amerikaner belegte Rang 5 nachdem er preflop mit :Ac: :6s: in das bessere Ass von Connor Drinan :Ad: :10s: (Board :2d: :8s: :4h: :7h: :Qh: ) rannte.

Im fünften Blind Level des Tages erwischte es Timofey Kuznetsov. Am Flop :9c: :Ks: :5s: eröffnete Brian Rast, Scott Seiver callte und Kuznetsov war per Checfk Raise all-in. Rast gab auf, doch Seiver callte mit dem Set :9d: :9h: . Kuznetsov drehte Top Pair :Kd: :10s: und durfte am Turn :Qd: auf ein paar zusätzliche Outs hoffen, doch der River :6d: verbesserte die Hand des Russen nicht.

Das Spiel zu dritt zog sich rund zwei Stunden. Erwischt hat es letztendlich Connor Drinan, der seine letzten Chips mit Queens gegen Brian Rast :8s: :8d: rein brachte. Das Board :3h: :3d: :4c: :8h: :Kd: brachte Rast ein Set und somit ging es nach 146 Händen im Finale in das Heads-Up.

Brian Rast
Foto: PokerStars Blog / APPT

Seat 1.: Brian Rast – 7.100.000
Seat 2.: Scott Seiver – 14.500.000
Blinds: 60.000/120.000, 20.000

Nach nur fünf Händen war Rast all-in. Der Amerikaner war auf allen Straßen der Aggressor, checkte jedoch den River :9s: :Kh: :4s: :5s: :3s: zu Seiver. Der setzte seinen Gegner all-in und Rast callte mit :Ax: :Ks: . Dies war genug, damit Seiver seine Karten in den Muck warf.

Rast gab die Führung nicht mehr aus der Hand. Nachdem die Blinds auf 80.000/160.000 (Ante: 20.000) angehoben wurden, fiel die Entscheidung in Hand #173 des Final Tables. Seiver ging preflop per 4-Bet und :5d: :5s: all-in, Rast callte mit :As: :9s: und traf direkt am Flop :9d: :2c: :Qh: eines seiner Outs. Turn :Kd: und River :6d: waren Blanks und damit das Turnier entschieden.

Besonders spannend ist die Tatsache, dass Brian Rast sich seinen Seat bei einem $25.000 Satellite im Aria gesichert hat und somit der Gewinn von $7.525.000 noch einmal deutlicher ins Gewicht fällt. Seiver wird allerdings über seinen Cash in Höhe von $5,16 Millionen auch nicht traurig sein.

$500.000 Super High Roller Bowl 2015

Spieler: 43
Preisgeld: $21.500.000

Die Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1 Brian Rast United States $7.525.000
2 Scott Seiver United States $5.160.000
3 Connor Drinan United States $3.225.000
4 Timofey Kuznetsov Russia $2.150.000
5 David Peters United States $1.505.000
6 Tom Marchese United States $1.075.000
7 Erik Seidel United States $860.000

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT