WSOP Events weltmeister

Poker Gossip: Findet Gus Hansen zu Gott?

Gus Hansen hat sich aus Las Vegas verabschiedet. Das finale Heads-Up gegen Dan Cates lief offenbar nicht rund. Nun will der Poker-Pro sehen, ob der Glaube ihn auf den rechten Weg bringt.

Die WSOP 2019 ist beendet und so flacht auch die Action beim Big Game ab. Den letzten Berichten von Gus Hansen nach, tobte dort ein $6.000/$12.000 Mixed Game und massive Chip-Berge wurden über den Filz geschoben.

Für Hansen lief es rund. Wie der 45-Jährige angab, nahm er einen Stack im „siebenstelligen Bereich“ vom Tisch. Hansen wäre jedoch nicht Hansen, wenn er den Gewinn nicht direkt wieder ins Spiel gebrächt hätte.

In einem Heads-Up gegen Dan Cates kassierte der Poker-Pro eine Klatsche. Eine Summe nannte Hasen nicht. Ebenso gab es kein Update, wie das short-handed $5K/$10K Game gegen Jungleman, Aaron Katz, Scott Seiver und Ike Haxton endete.

Das neuste Update folgte nun aus Houston (US-Bundesstaat Texas). Gus Hansen war bei der Lakewood Megachurch und wohnte dem Sonntagsgottesdienst bei. Das ehemalige Stadion bietet Platz für 16.800 Gläubige. Ob Hansen zu Gott gefunden und dem Glücksspiel entsagt hat, darf bezweifelt werden.

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

The HU battle continues Gus Hansen vs. @junglemandanpoker

A post shared by Gus Hansen (@therealgushansen) on

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A little shorthanded 5K-10K before leaving Vegas

A post shared by Gus Hansen (@therealgushansen) on

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

And the question is ….?

A post shared by Gus Hansen (@therealgushansen) on


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments