News

Poker Gossip: Glantz will sich anstecken, Negreanu online spielen

Matt Glantz will sich mit dem Coronavirus infizieren, wenn er dafür $250.000 bekommt. Daniel Negreanu nutzt den COVID-19 Ausbruch, um für Online Poker zu werben.

Der Coronavirus hat Europa fest im Griff und auch die US-Amerikaner bekommen mittlerweile die Auswirkungen zu spüren. Dass Sperren und Absagen zahlreichen Menschen immense Probleme beschert und die Krankheit lebensgefährlich ist, scheint für viele Poker-Pros nur eine Randnotiz zu sein.

Die geschmacklosen Ideen scheinen keine Grenzen zu kennen. Matt Glantz offerierte auf Twitter eine Wette und wollte sich mit dem Virus infizieren. Satte $250.000 wollte der Grinder hierfür kassieren.

Blake „EmpireMaker2“ Stevenson willigte ein, doch am Ende scheiterte es an den Details. Glantz wollte eine Frist von drei Wochen, um sich zu infizieren, Stevenson war nur zu zwei Wochen bereit.

Mike McDonald versucht mit PokerShares weiterhin einen Profit zu machen, indem er Wetten auf den Coronavirus-Ausbruch zulässt. Darunter „wie viele Menschen“ sich in den USA infizieren und ob die WSOP 2020 abgesagt wird. Insbesondere die letzte Quote befindet sich im Sinkflug. Nicht nur werden immer mehr Events abgesagt, mittlerweile gibt es auch die ersten Reisebeschränkungen für Europäer.

Daniel Negreanu war von Anfang an gegen makabere Wetten dieser Art. COVID-19 bleibt dennoch ein großes Thema für den Kanadier. DNegs sprach im DAT Poker Podcast über die Auswirkungen der Krise und bot die Legalisierung von Online Poker als Lösung an.

Für die meisten Anbieter ist der Sommer nicht besonders lukrativ […] Leute gehen raus und unternehmen etwas. Dieser Sommer ist vermutlich etwas anders. Die Leute bleiben zu Hause. Die Regierung sollte, auch wenn es nur für diese Zeit ist, Online Poker legalisieren. Dann hätten die Leute etwas zu tun“.

More Coronavirus/WSOP Cancellation Discussion & GPI Awards Recap – DAT Poker Podcast Episode #66


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Klaus
7 Monate zuvor

Was für ein Arschloch

Frank
7 Monate zuvor

So dämlich kann einer allein doch gar nicht sein