News

Poker Gossip: Mike Postle verliert Rechtsbeistand

Mike Postle fordert eine Entschädigung von $330 Millionen. Die Aussichten sind schlecht, da seine Anwälte das Handtuch geworfen haben.

Der Fall Mike Postle scheint bald zu den Akten gelegt zu werden. Mac VerStandig veröffentlichte auf Twitter ein Dokument zum Fall ohne Kommentar. Dort ist zu lesen, dass Steven T. Lowe of Lowe & Associates sich von Mike Postle getrennt haben.

Der Klient hat die schriftliche Vereinbarung zwischen der Firma und dem Kunden nicht eingehalten, und die Kommunikation zwischen dem Kunden sowie dem Anwalt wurde ansonsten eingestellt“ so die Begründung in den Unterlagen. Der Antrag wird im Januar von Richter Richard K. Sueyoshi angesehen.

Auch wenn die Details nicht bekannt sind, so wird vermutet, dass Mike Postle sich seine Anwälte nicht mehr leisten konnte. Spekulationen nach, erhielt Postle finanzielle Unterstützung, um seinen Fall vor Gericht zu bringen. Die Backer scheinen sich nun zurückgezogen zu haben.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments