News

Poker Gossip: Mike Postle fordert Millionen als Entschädigung

Mike Postle verklagt alle, die ihn beschuldigt haben. Darunter Daniel Negreanu, Phil Galfond, Doug Polk, Jonathan Little, Joey Ingram, Veronica Brill, PokerNews und ESPN. Offenbar will Postle mehr als $300 Millionen sehen.

Nachdem Mike Postle annoncierte, dass er ein Dokumentarfilm über sein Leben, seine Karriere und die Anschuldigungen gegenüber ihm produziert wird, gibt es nun die nächste kuriose Meldung. Der US-Amerikaner hat Klage eingereicht und fordert wegen Verleumdung einen Schadensersatz in Millionenhöhe.

Zahlreiche prominente Spieler, die Postle Betrug vorwerfen, werden verklagt. Dazu sind noch John Does mit Laufnummern zwischen #1 und #1.000 gelistet. Dies gibt Postles Rechtsvertretern Spielraum weitere Personen in die Klage zu packen. Nick Cahill hatte Einblick in die Klage und gibt an, dass Postle geschätzt $330 Millionen sehen will.

Veronica Brill, die die Vorwürfe publik machte, bat die Poker-Community um Hilfe, damit ihre Kosten für den Rechtsstreit gedeckt sind. Mittlerweile sind mehr als $25.000 gespendet. Bill Perkins gab an, dass er das nötige Kleingeld hat und bereit ist zusätzliche Kosten zu übernehmen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments