News

Online Poker: Wie verbreitet sind AI-Spielhilfen?

Die Software Poker Reader gibt Tipps in Echtzeit und so Spielern einen unfairen Vorteil. Poker-Pro Andrei Streltsou glaubt, einen Ring von Betrügern ausfindig gemacht zu haben.

Andrei „I am Bobbie“ Streltsou aka TylerRM (Foto) meldetet sich auf Two Plus Two zu Wort und gibt an, dass eine Gruppe von Spielern auffällig gleiche Statistiken aufweist. Der Weißrusse verglich die Spielweise von mehr als 40 Spielern und kommt zum Entschluss, dass diese eine Spielhilfe verwenden, die jegliche Entscheidungen abnimmt.

Aufmerksam auf die möglichen Betrüger wurde Streltsou durch einen Livestream auf Twitch. Dort spielte ein Grinder mit Namen „Aleksejs Meless“ High Stakes MTTs auf partypoker und kommentierte sein Spiel.

Andrei Streltsou gibt an, dass das Spiel ein sehr hohes Niveau hatte, der Spieler selbst jedoch sehr wenig Ahnung von der Materie. Der Poker-Pro vermutete, dass Aleksejs Meless Hilfe bekam und forschte nach.

Über Umwege kam Streltsouan eine Datenbank mit rund 1,6 Millionen Händen, die in diesem Jahr auf 888poker gespielt wurden. Andrei Streltsou gibt an, dass er dem Poker Room helfen möchte, noch mehr Betrüger zu finden.

Da die Datenbank illegal erworben wurde, gab es zunächst viel Kritik für Streltsouan. Allerdings dauerte es nicht lange, bis Streltsou die nötige Unterstützung bekam. Patrick Leonard kommentierte die Diskussion auf Twitter und zeigte ein Video zu Poker Reader. Diese illegale Software soll offenbar vom Betrügerring verwendet werden.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments