Pokerstrategie

Poker Strategie: QJ suited

18

Bei einem Onlineturnier ohne Re-Entry (Buy-In: $50+5) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist am Hijack: 150k
Spieler am CO: 520k
 
Infos zum Turnier:

Fullring

5 minütige Level
Startdotation: 50k
Du bist weit weg von ITM

Infos zum Gegner:

Er war bis dato sehr aktiv. Er spielt sehr viele Hände in Position. Sobald zu ihm gecheckt wird, übernimmt er sofort die Initiative. Im Showdown hatte er 2 mal starke Hände (Top Pair mit stabilem Kicker), allerdings wurde er auch 2 mal beim Bluffen erwischt. Die meisten Hände hat er aber ohne Showdown gewonnen.

Bei einem Fullring-Tisch raist Du am Hijack mit auf 7,5k bei Blinds 1,5k/3k Ante 375. Der Spieler am CO callt, die restlichen Spieler folden. Den Flop bettest Du mit 15k und Dein Gegner callt. Den Turn bettest Du mit 26k und Dein Gegner callt. Den River checkst Du und Dein Gegner pusht all-in.
 
Welche Range gibst Du Deinem Gegner und was machst Du in dieser Situation? Wie hättest Du diese Hand gespielt?

 

18 KOMMENTARE

  1. Ich weiß, passt nicht zum thema, aber was tut sich jetzt poker-mäßig in österreich?
    speziell im casino baden, und casino graz? wie stehen die chancen unter der woche nachmittags – abends irgendwo einen cash-game tisch zu finden?
    aktuelle lageberichte hab ich von den casinos austria noch nicht gefunden wann und wo tische offen sind … so eine übersicht wie auf der ccc-homepage wär sinnvoll für die spieler

    … zurück zum thema, ich würd callen 😉

    6
    6
  2. wieso flopbet potsize? wir hitten den flop so hart, bei dem sizing isolieren wir uns gegen hände mit massiv equity… turn kommt der flush an und wir betten weiter, auch hier meine frage warum keine potcontrol…
    river imho eine blank, außer zb ein plan b für K9fd oder 89fd kommt hier nichts an…
    wie gespielt folde ich hier…
    range des Gegners kann hier AQ AJ AT mit dem herz A sein, genauso kann er hier KQ mit zb K herz in einen bluff verwandeln, genauso aber alle flushes, die bereits erwähnten plan b straights,…
    wenn wir den pot von anfang an kleiner halten, wird er hier nicht pushen und wir können callen

    7
    6
    • Wieso Potsize am Flop? Er bettet 15k in einen 22875 Pot = 65% Potsize bet.
      Das sizing ist auf diesem dynamischen Board sogar etwas zu klein.
      Und wieso denkst du er isoliert sich mit dem sizing gegen hände mit hoher equity?
      Mit welcher Hand macht auf diesem Flop jemals ein 30% cbet sizing sinn?

      4
      1
      • kommt auf die Definition von full Ring an…
        Portsize war nicht wörtlich zu nehmen

        kleinerer Einsatz lässt vielleicht Bauch Schüsse callen, backdoors, Paare 8 9 oder 10… A hochs, etc

        4
        1
  3. River, der gegner pusht Allin, und wir müssen unsere restlichen 100K nachzahlen um für den Pot 200K zu spielen. Für ein Break-Even wir müssen jedes dritte Mal gewinnen, und das werden wir mit unserer Hand sicherlich tun.

    Mit dem Range von Q (s. oben) bin ich nicht einverstanden, mit einem starken As (AT+) hätte der kompetente Aggro-Spieler devinitiv ein 3Bet preflop gestellt, auch mit TT-AA und AK. Diese Hände können wir aus seinem Range ausschließen.
    Sein Range am River: Value: Axhs, 77,33 Air: 9T, TK, Qx, Jx, random

    5
    2
  4. Ich Calle hier. Der Gegner scheint Kompetent aggressiv zu sein, daher aber sicherlich nicht völlig von der Rolle, was die Handauswahl betrifft. Hände, die wir meiner Meinung nach streichen können. Sets und AK. Hände, die er am Flop geraised hätte. KhTh, Kh9h, AhTh, Ah9h,Th9h,Th8h. Bleiben als Flushes noch A8s-A2s, K8s,K7s und eventuell Th7h,8h9h und 8h7h. Straßen? Nur K9, denn AK schließe ich wie gesagt aus. Nun zu den Bluffingcombos. Alle Ah Hände, die er auf dem Flop gefloatet hat. Alle Kh Hände, die er auf dem Flop gefloatet hat. Zum Beispiel AhQx, KhJx….etc. Nachdem wir den Turn gebarrelt und den River gecheckt haben, haben wir nie den Flush. Perfekte Karte, um uns auf die Probe zu stellen. Er hat auch nach einem Verlust weit über 100BB, also kann er hier ganz beruhigt den Abzug drücken. Da ich ihn für Kompetent halte und er definitiv genug Hände in seiner Bluffingrange Hat, Calle ich hier. Ich finde die Hand gut gespielt, da wir viel Value von schwächeren Händen und Draws bekommen und ich gegen diesen Gegner nicht die Bettingline abgeben möchte. Allerdings Barrel ich den Turn nur, wenn ich auf eine relative Blank dann auch zum Call bereit bin. Ich sage, er hat AT mit Herz A.

    15
    2
  5. @phillo283 hat es schon richtig super analysiert.
    Bevor ich die Kommentare gelesen hatte war meine erste Villain Handvermutung auch A10.
    Mit A in Herz♥️ hatte ich gar nicht gedacht aber macht total Sinn und begründet die Sicherheit vom Villain. Aber, obwohl ich den Villain auf A10 setze würde ich trotzdem folden und mein Turnierleben nicht riskieren. Denn nach dem Fold bleiben mir immernoch satte 33BB und ich kann die Bullets dodgen und mich hochgrinden. #nitmanthinkin GG 🙂

    7
    1
  6. Pre Standard, Flop finde ich die große size gut, alles zwischen 50%-80% PS sollte hier iO sein. X/r obv auch fine.
    Turn ist iffy, denke bet und check nimmt sich nicht viel, bei bet ist die Frage, wie viele Sizes wir haben wollen. Deine 50% bedeuten vermutlich, dass du hier nur die eine Size hast, was fine sein sollte.
    River ist eklig gegen die kleine Overbet, aber denke wir müssen callen. Glaube zwar nicht wie die anderen hier, dass er Qx oder Jx in nen Bluff turnt, aber kann Tx (T9,KT,AT) durchaus turnen und ggf 88,99 mit h wenn er die überhaupt hat.
    Bei so vielen Bluffs und einer relativ dünnen Valuerange (wir können viele Flushkombos und das Set 77 anteilig discounten) müssen wir callen. Wir splitten zudem manchmal mit QJ und alle paar Jahre wird er AhQ valuejammen.

      • nein.
        Es gibt zwei Typen von Spielern die die den Flushdraw am Flop reinbringen und die die den Flushdraw so slow spielen das sie schwach aussehen.
        Hier würde er vielleicht am Flop AQ , AJ , AK , KQ oder QT vergraueln doch er will ja auch am River volle Auszahlung bekommen wenn sein Flush eingelaufen ist.

        4
        1
  7. Hello
    Ich hätte hier gegen diese Art von Spieler versucht es schon am Flop reinzubekommen. Also wenn die Spielerbeschreibung stimmt hier checkpush zu spielen aus dem einfachen Grund weil wir auf diesem Flop 26 zu erwartende Scare Cards haben die es uns schwer machen diese Hand zu gewinnen. As played kommen auf Turn und River gleich zwei an. Wir schlagen hier weder Flush noch Strasse und auch kein Set. Auch wenn Villain hier auf der looseren Aggro Seite ist folde ich hier. Mag vielleicht schwach sein aber das wäre mein Weg in dieser Hand.
    Gruß

  8. Haha, guter Gegner offenbar, gewinnt viel ohne Showdown. Ich verstehe nicht, warum du deine Infos über den Gegner nicht umsetzt. Super Flop für uns. Zum einen treffen wir super und das ist ein Flop, wo der Gegner auf doofe Ideen kommen kann, wenn wir Schwäche vortäuschen. Flop würd ich setzen, aber etwas weniger, damit er auf jeden Fall dabei bleibt. Da plane ich, den Turn immer zu checken, damit er Gas geben kann. Aber am Flop müssen erstmal Chips rein, da callt er ja viel, da ihm das Board bei seiner Spielweise gefällt. Turn und River dann immer mindestens callen. Das wäre mein Plan gewesen. Deine dicke Bet am Turn macht generell wenig Sinn, aber gegen diesen Typen erst recht nicht. Da er da aber nicht weicht, bleiben als Bluff eher nur noch die A mit Herz Hände. Also ist seiner Range hier stärker, als wenn du am Turn ihn hättest die Arbeit machen lassen. River ist doof, das er alles reinschiebt. Hier würde ich nachdenken, wie er mich bisher wahrgenommen hat. War ich zuvor schon öfters der ängstliche Spieler, dann muss man mitgehen, waren wir zuvor eher furchtlos, dann wäre der Fold besser. Gut gemacht vom Gegner, da wir den Flop aber nicht den Turn anspielen dürfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT