Pokerstars

PokerStars: Dominik Nitsche schnappt sich das Sunday High Roller

Einmal mehr glänzte Dominik „Bounatirou“ Nitsche im PokerStars High Roller Club und sicherte sich den Sieg beim $1.050 Sunday HR.

Der PokerStars High Roller Club war am gestrigen Sonntag sehr gut frequentiert. Das $530 Bounty Builder HR ($350.000 GTD) wurde wieder über zwei Tage gespielt. 783 Entries sorgten für $391.500 im Pot, 28 Spieler gehen angführt vom Polen FouEnculePL ins Finale, wo auf den Sieger $28.514 und die Bounties warten.

Dominik Nitsche

Viele der üblichen Verdächtigen tummelten sich gestern an den Tischen. Schon früh wurde in den Grind gestartet, beim $530 Sunday Marathon konnten sich bereits Christian „WATNlos“ Rudolph (6./$2.492) und Mario „livinmydream1“ Mosböck (5./$3.227) nach vorne spielen. Der Sieg nach einem Heads-up Deal ging an den Schweden WhatIfGod ($7.456). So sicherte sich Bert „Girafganger7“ Stevens den Sieg beim $1050 Sunday Warm-up für $15.225. Runner-up wurde Niklas „Lena900“ Astedt ($10.972), Dominik „Bounatirou“ Nitsche kam als bester Deutscher auf Rang 4 ($5.697). Dafür sicherte sich Dominik aber den Sieg beim $1.050 Sunday HR. 165 Entries waren hier unterwegs, Claas „SsicK_OnE“ Segebrechtlandete auf Rang 7 für $7.137. Team PokerStars Pro Sam „SamSquid“ Grafton verabschiedete sich mit Rang 3 für $19.914. Im Heads-up behauptete sich Dominik, der drei Bullets gefeuert hatte, gegen Tomi „elmerixx“ Brouk und kassierte $33.265 für den Sieg.

Der Brasilianer Tauan „kylix42“ Naves schlug beim $1.050 Sunday Cooldown zu ($7.905 + $15.406), Pascal „Päffchen“ Hartmann war hier bester Deutscher auf Rang 5 ($2.840 + $1.687). Beim $1.050 Sunday Supersonic kam Christian „WATnlos“ Rudolph auf Rang 4 fpr $6.744, Sintoras belegte als bester Deutscher Rang 3 für $10.183. Der Sieg und $23.212 gingen hier an Niklas „Lena900“ Astedt.

Hier die wichtigsten Ergebnisse auf PokerStars in der Übersicht:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments