PokerStarsLive

PokerStars EPT Monte Carlo: Ole Schemion auf Titeljagd

0

Langsam rückt der Titel beim € 5.300 Main Event der PokerStars and Monte-Carlo©Casino EPT in Reichweite. Nur noch 16 Spieler sind übrig und hinter Chipleader Tomas Jozonis liegt Ole Schemion. Auch Stefan Huber und Josip Simunic sind noch im Rennen um die Siegesprämie von € 712.000.

David Peters hatte zwei Tage lang das Feld angeführt. Josip Simunic startete von Rang 3 aus in den Tag, Ole Schemion, Stefan Huber und Philipp Gruissem waren auch noch teils gut mit dabei. 45 Spieler waren es noch und das Ziel waren die letzten beiden Tische.

Mit viel Action ging es los und die war gut für Ole Schemion, der gleich Chips machen konnte. Auch Stefan Huber konnte Boden gut machen, während Shortstack Phil Gruissem auf der Suche nach einem Double-up war. Sehr früh gab es einen neuen Chipleader. Tomas Jozonis holte sich mit dem Set Queens gegen :Ad: :Ks: einen Megapot und damit auch die Führung.

Bei Ole Schemion lief es weiter sehr gut und er eliminierte dann auch mit den Assen Eric Sfez mit Pocket 7s. Phil Gruissem fand ebenfalls mit den Assen endlich den Double-up gegen :Kd: :Qh: von Federico Petruzelli. Lange währte die Freude aber nicht, denn kurz darauf lief Phil mit Pocket 7s gegen die Kings von Nicolas Dumont und musste sich mit Rang 28 begnügen.

Dagegen konnte Ole Schemion weiter Druck machen und auch mit Pierre Morin den nächsten Shortstack eliminieren. Antoine Saout erwischte es mit Pocket 6s gegen die Asse von David Peters, der am Board sogar noch Quads traf und damit war man dann bei 24 Spielern an drei Tischen angelangt.

Nicht ganz so rund lief es an diesem Tag bei Josip Simunic, der doch schon weit zurückfiel. Dann aber konnte er mit :10s: :8s: gegen :10h: :9h: von Stefan Huber verdoppeln, weil er glücklich am River den Flush traf.

Noch vor 20 Uhr waren die letzten 16 Spieler erreicht und damit der Spieltag zu Ende. Tomas Jozonis hielt die Führung bis zum Schluss und liegt mit 4.075.000 Chips doch deutlich vor dem Rest des Feldes. Ole Schemion sicherte sich Rang 2. Stefan Huber liegt auf Rang 9, Josip Simunic auf Rang 13. Noch immer sind auch David Peters, Patrik Antonius, Adrian Mateos, Andre Akkari und Davidi Kitai mit dabei und so darf man sich auf ein hochkarätiges Finale freuen.

Um 12 Uhr geht es wieder weiter, die Blinds sind 10k/20k. Die Action gibt es natürlich wieder unter pokerstarsblog.de zum Mitlesen oder im Livestream hier auf Pokerfirma.

Name Country Status Chips Table Seat
Tomas Jozonis Lithuania PokerStars qualifier 4.075.000 2 4
Ole Schemion Germany PokerStars player 2.630.000 2 1
Javier Fernandez Spain PokerStars qualifier 2.120.000 1 4
Honglin Jiang New Zealand   1.890.000 1 8
Krisztian Gyorgyi Hungary PokerStars qualifier 1.770.000 1 5
David Peters USA PokerStars player 1.675.000 1 2
Patrik Antonius Finland   1.505.000 2 5
Adrian Mateos Spain   1.495.000 2 3
Stefan Huber Switzerland PokerStars player 975.000 1 1
Andre Akkari Brazil Team PokerStars Pro 960.000 2 2
Davor Lanini Italy   900.000 2 7
Davidi Kitai Belgium   825.000 1 6
Josip Simunic Austria PokerStars player 690.000 1 3
Sadri Saleh Canada   610.000 2 6
Dan Abouaf France   595.000 2 8
Nicolas Dumont France   500.000 1 7

 

Payouts:

POS NAME COUNTRY PRIZE
1     € 712.000
2     € 434.000
3     € 308.000
4     € 232.000
5     € 184.000
6     € 139.050
7     € 99.900
8     € 68.300
9     € 54.000
10     € 44.100
11     € 44.100
12     € 39.300
13     € 39.300
14     € 35.500
15     € 35.500
16     € 31.700
17 Gavin O’Rourke Ireland € 31.700
18 Federico Petruzzelli Italy € 27.900
19 Mark Demirdjian Lebanon € 27.900
20 Dimitar Danchev Bulgaria € 27.900
21 Oussini Mansouri France € 24.100
22 Saar Wilf Israel € 24.100
23 Alexis Fleur France € 24.100
24 Thomas Pettersson Sweden € 20.300
25 Antoine Saout France € 20.300
26 Carl-Fredrik Tingvall Sweden € 20.300
27 Pierre Morin France € 20.300
28 Philipp Gruissem Germany € 17.500
29 Markuu Koplimaa Estonia € 17.500
30 Francesco Grieco Italy € 17.500
31 Anton Kraus Bulgaria € 17.500
32 Eric Sfez France € 15.400
33 Ali Chaieb France € 15.400
34 Alexsandr Sheshukov Russia € 15.400
35 Chaofei Wang China € 15.400
36 Georgios Karakousis Greece € 15.400
37 Gary Miller UK € 15.400
38 Yorane Kerignard France € 15.400
39 Ekrem Sanioglu Turkey € 15.400
40 Sonny Franco France € 13.600
41 Danut Chisu Romania € 13.600
42 Maxim Panyak Russia € 13.600
43 Jan Bednar Czech Republic € 13.600
44 Ville Sissonen Finland € 13.600
45 Said Butba Russia € 13.600
46 Eric Qu France € 13.600
47 Mark Teltscher UK € 13.600
48 Ali Reza Fatehi Iran € 13.600
49 Andre Haneberg Austria € 13.600
50 Gary Hasson Belgium € 13.600
51 Pablo Melogno Uruguay € 13.600
52 Brian Altman USA € 13.600
53 Paul Byrne UK € 13.600
54 Olivier Ferrero France € 13.600
55 Silma Macalou France € 13.600
56 Giuliano Bendinelli Italy € 11.900
57 Nick Petrangelo USA € 11.900
58 Gaelle Baumann France € 11.900
59 Romain Lewis France € 11.900
60 Rainer Kempe Germany € 11.900
61 Makoto Haga Japan € 11.900
62 Michael Glick USA € 11.900
63 Anthony Blanchard France € 11.900
64 Sam Greenwood Canada € 11.900
65 Remy Lubespere France € 11.900
66 Thiery Gogniat France € 11.900
67 Paul Newey UK € 11.900
68 Florian Maurer Austria € 11.900
69 Samy Ouellani France € 11.900
70 Ionut-Flavius Voinea Romania € 11.900
71 Wei Huang China € 11.900
72 Jason Wheeler USA € 10.300
73 Philippe Narboni France € 10.300
74 Aroldo Fioroni Switzerland € 10.300
75 Boutros Naim Lebanon € 10.300
76 Andreas Korn Argentina € 10.300
77 Alexandros Kolonias Greece € 10.300
78 Joe Mouawad Lebanon € 10.300
79 Toby Orion Boas USA € 10.300
80 Hossein Ensan Germany € 10.300
81 Dan Djorno France € 10.300
82 Ermo Kosk Estonia € 10.300
83 Vlado Banicevic Montenegro € 10.300
84 Luca Marchetti Italy € 10.300
85 Mazin Khoury UK € 10.300
86 Fabrice Maltez France € 10.300
87 Liwei Sun China € 10.300
88 Florent Estegassy France € 10.300
89 Antal Roth Hungary € 10.300
90 Sebastian Von Toperczer Germany € 10.300
91 Lukasz Cygan Poland € 10.300
92 Randy Lew USA € 10.300
93 Mikita Badziakouski Belarus € 10.300
94 Boris Kuzmanovic Croatia € 10.300
95 Makram Saber Lebanon € 10.300
96 Jack Salter UK € 9.400
97 Pasquale Braco Italy € 9.400
98 Leo Margets Spain € 9.400
99 Pierre Barthelmy France € 9.400
100 Conor Beresford UK € 9.400
101 Igor Yaroshevskyy Ukraine € 9.400
102 Massou Cohen France € 9.400
103 Arianna Son USA € 9.400
104 Nadim Hage Ali France € 9.400
105 Francois Evard Switzerland € 9.400
106 Benjamin Chicheportiche France € 9.400
107 Andreas Kaju Estonia € 9.400
108 Jacques Guenni France € 9.400
109 Matthias Tikerpe Estonia € 9.400
110 Ryan Riess USA € 9.400
111 Erik Seidel USA € 9.400

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT