PokerStarsLive

PokerStars EPT Monte Carlo: Sam Greenwood triumphiert beim 100k Super High Roller

0

Der vierte High Roller Erfolg für Sam Greenwood dieses Jahr! In einem spannenden Heads-up besiegte er beim € 100.000 Super High Roller Event der PokerStars und Monte-Carlo©Casino EPT Christoph Vogelsang und sicherte sich die Siegesprämie von € 1.520.000.

Christoph Vogelsang führte die letzten sechs Spieler in den Finaltag. Wie bei jedem 100k Tunier war es ein stark besetzter Finaltisch, den Isaac Haxton als erster verlassen musste. Im Blind Battle setzte er auf den Straight Draw, doch die Jacks von Christoph Vogelsang blieben gut und Haxton nahm Rang 6.

Mit viel Action ging es weiter, Seat open gab es aber länger keinen. Christoph Vogelsang blieb in Führung, während die anderen um ihre Position kämpften. Es folgten einige Double-ups und schließlich konnte Ole Schemion die Führung übernehmen. Mit den Assen holte er sich viele Chips gegen die Queens von Christoph Vogelsang. Lange sollte die Führung von Ole allerdings nicht Bestand haben.

Gar keinen Auftrag mehr hatte Justin Bonomo, als er mit :3s: :2s: im Blind Battle gegen :6h: :2c: von Ali Reza Fatehi das Nachsehen hatte. Er limpte im SB, ein Check von Ali Reza brachte die beiden auf den unheilvollen :6s: :3h: :2d: Flop. Ole Schemion fiel wieder zurück und konnte short gegen Christoph Vogelsang mit :10h: :7h: gegen :Qd: :9c: verdoppeln. Damit war er wieder zurück im Turnier und mischte dann auch wieder kräftig mit. Mehr als Platz 4 sollte es Ole aber dennoch nicht werden. Sam Greenwood raiste am Button und callte mit seinen Tens das Reraise All-in von Ole im BB. Der hielt nur :7s: :6s: , das Board :4d: :Kd: :Jc: :Ac: :9c: und Ole Schemion hatte Feierabend.

Zu dritt am Tisch sollte es ein harter Dreikampf zwischen Christoph Vogelsang, Sam Greenwood und Ali Reza Fatehi werden. Schließlich war es Ali Reza, der Platz 3 nahm. Nachdem er fast alle Chips gegen den Straight Flush von Christoph Vogelsang verloren hatte, konnte er noch einmal verdreifachen, ehe Ali Reza die Chips erneut mit :Qc: :4s: in die Mitte brachte. Sam Greenwood hielt :Kc: :3s: , das Board brachte den König und damit war man im Heads-up.

Sam Greenwood, der erst letzte Woche bei der WPT Amsterdam sein drittes High Roller Event in diesem Jahr gewonnen hatte, ging mit einer 2:1 Führung ins Duell gegen Christoph Vogelsang. Doch noch längst war hier keine Entscheidung gefallen. Mehr als drei Stunden ging es zwischen den beiden Hin und Her. Mal war der eine vorne, mal der andere. Geschenke wurden keine verteilt und so fiel die Vorentscheidung, als Sam Greenwood mit den Assen gegen die Deuces von Christoph Vogelsang verdoppeln konnte. Die Führung gab Sam dieses Mal nicht mehr aus der Hand und rund eine halbe Stunde später waren die letzten Chips von Christoph Vogelsang mit :Ah: :5h: in der Mitte. Sam Greenwood hielt :Ks: :Jc: , das Board :8h: :Js: :3c: :10c: :Jd: brachte Sam Trips und den Sieg beim 100k High Roller. Er schnappte sich damit weitere € 1.520.000 für die Bankroll, für Christoph Vogelsang blieben Rang 2 und € 1.046.000.

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE
1 Sam Greenwood Canada   €1.520.000
2 Christoph Vogelsang Germany   €1.046.000
3 Ali Reza Fatehi Iran   €669.920
4 Ole Schemion Germany   €513.000
5 Justin Bonomo USA   €401.000
6 Isaac Haxton USA   €313.000

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT